Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0506/38606.html    Veröffentlicht: 13.06.2005 17:06    Kurz-URL: https://glm.io/38606

Moseley übernimmt Proxim zu weiten Teilen

Zahlungsunfähiger WLAN-Spezialist verkauft Anlagevermögen

Moseley Associates wird weite Teile des zahlungsunfähigen WLAN-Spezialisten Proxim übernehmen, gaben die beiden Unternehmen bekannt. Praktisch das gesamte Anlagevermögen von Proxim geht für rund 21 Millionen US-Dollar an Moseley.

Proxim ist zahlungsunfähig und hat Gläubigerschutz nach Chapter 11 angemeldet. Zudem droht die NASDAQ mit einem Delisting, da die Aktien für längere Zeit unter den Wert von einem US-Dollar gefallen sind.

Im Rahmen der Übernahme stellt Moseley Proxim zudem einen Übergangskredit in Höhe von 6,2 Millionen US-Dollar zur Verfügung, der aber nicht den Aktionären des Unternehmens zufließen soll.

Von der Übernahme erhofft sich Moseley erhebliche Synergieeffekte, da Proxims WLAN- und WIMAX-Produkte gut zum Portfolio von Moseley passen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Proxim bezahlt Symbol wegen WiFi-Patentrechtsverletzungen   
(15.09.2004, https://glm.io/33562 )
Intel und Proxim arbeiten bei WiMAX zusammen   
(18.06.2004, https://glm.io/31830 )
54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite   
(24.09.2003, https://glm.io/27590 )
Symbol Technologies gewinnt Patentstreit gegen Proxim   
(16.09.2003, https://glm.io/27466 )
Motorola will Handys WLAN-fähig machen   
(16.01.2003, https://glm.io/23507 )

Links zum Artikel:
Moseley Associates (.com): http://www.moseleysb.com
Proxim (.com): http://www.proxim.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/