Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0505/38063.html    Veröffentlicht: 17.05.2005 09:40    Kurz-URL: https://glm.io/38063

Jimm 0.4.0: Verbesserter ICQ-Client für Java-Handys

Freier ICQ-Clone wartet mit zahlreichen neuen Funktionen auf

Jimm, der freie ICQ-Client für Java-Handys, ist jetzt in der Version 0.4.0 erschienen. Das Midlet bringt in der neuen Version einige neue Funktionen mit, bereinigt aber auch zahlreiche Fehler.

Die Software wurde für die Java 2 Platform Micro Edition (J2ME) und das Mobile Information Device Profile (MIDP) in der Version 1.0 und 2.0 entwickelt. Sie unterstützt das ICQ-Protokoll in der Version 8, allerdings keine älteren Versionen des Protokolls und erlaubt es so, Instant-Messaging mit dem Handy zu nutzen.

In der neuen Version speichert Jimm unter anderem Textnachrichten in einer History und bietet einen Dateidialog zur Auswahl von Dateien. Zudem steht eine neue Version für MIDP2-Handys von Siemens und Motorola bereit.

Auch wurde die Benutzerführung optimiert, eine Option zum Verbinden beim Start von Jimm hinzugefügt und auf ausgewählten Handys wie dem Sony Ericsson K700i lässt sich die Applikation nun minimieren.

Jimm 0.4.0 kann direkt per WAP unter jimm.org/download heruntergeladen werden.  (ji)


Verwandte Artikel:
Jimm: ICQ fürs Handy in neuer Version   
(23.11.2004, https://glm.io/34838 )
AOL geht gegen freien ICQ-Client für Handys vor   
(30.01.2004, https://glm.io/29534 )
ICQ als Java-Applet   
(13.12.2001, https://glm.io/17423 )
O2 bietet ICQ-Clients für ausgewählte Handy-Modelle (Update)   
(02.07.2003, https://glm.io/26241 )
E-Plus verbindet i-mode und ICQ im Handy   
(29.01.2003, https://glm.io/23716 )

Links zum Artikel:
Jimm (.net): http://jimm.sourceforge.net/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/