Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0504/37678.html    Veröffentlicht: 25.04.2005 09:21    Kurz-URL: https://glm.io/37678

Steigt Siemens bei Nortel ein?

Kränkelnde Festnetzsparte könnte durch Ausbau der Marktmacht gestärkt werden

Bei Siemens verdichten sich nach Informationen des Spiegel Hinweise, dass der neue Vorstandschef Klaus Kleinfeld bei der Aufsichtsratssitzung am Dienstag nicht nur einen Sanierungsvorschlag für das kränkelnde Handy-Geschäft präsentieren, sondern auch Aussagen zur Zukunft der angeschlagenen Festnetzsparte machen wird.

Das berichten dem Spiegel zufolge Mitglieder des Kontrollgremiums, die vor einigen Tagen Hinweise auf ein Geheimtreffen hoher Siemens-Manager mit Kollegen des kanadischen Telekom-Ausrüsters Nortel am Münchner Flughafen bekamen.

Nortel, vor zwei Jahren von einem Bilanzskandal betroffen, ist seit längerem auf der Suche nach einem Partner und soll Gespräche mit dem finnischen Mobilfunkriesen Nokia geführt haben. Nach Aussagen der Siemens-Insider prüfen die Münchner nun, ob sie mit den bedrängten Kanadiern kooperieren oder eine Beteiligung an Nortel (neun Milliarden Euro Umsatz) erwerben sollen, um gemeinsam ihre Marktmacht zu stärken, schreibt der Spiegel.

Dies hieße, dass Kleinfeld sich nicht komplett von der Kommunikationssparte trennen will, was einige seiner Vorstandskollegen seit längerem fordern. Ein Siemens-Sprecher wollte den Vorgang gegenüber dem Spiegel nicht kommentieren.  (ad)


Verwandte Artikel:
Dementi: Siemens plant keinen Rückzug vom US-Handy-Markt   
(18.03.2005, https://glm.io/37025 )
Nortel und LG Electronics kooperieren bei WiMAX-Lösungen   
(16.03.2005, https://glm.io/36964 )
Siemens-Handy-Sparte: Drei asiatische Hersteller winken ab   
(15.03.2005, https://glm.io/36933 )
Bericht: Siemens-Handy-Sparte wird erneut Verluste machen   
(26.01.2005, https://glm.io/35885 )
Siemens: Verkauf der Handy-Sparte angeblich kein Thema   
(20.01.2005, https://glm.io/35781 )

Links zum Artikel:
Nortel Networks (.com): http://www.nortelnetworks.com
Siemens AG: http://www.siemens.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/