Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0504/37449.html    Veröffentlicht: 12.04.2005 16:05    Kurz-URL: https://glm.io/37449

Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes

Erweiterung für Rollenspiel Sacred mit uninspirierter Story

Mit Sacred Underworld präsentierte Ascaron die erste kostenpflichtige Erweiterung für das Rollenspiel Sacred. Die Welt von Sacred wird damit um 40 Prozent vergrößert, es kommen 30 neue Gegnertypen und zwei neue Spielcharaktere hinzu - außerdem wird damit die Sacred-Hintergrundgeschichte weitergeführt.

Sacred Underworld (PC)
Sacred Underworld (PC)
Wirklich viel Spannung kommt bei der Geschichte nicht auf, es gilt wieder, dem besiegt geglaubten Bösen Einhalt zu gebieten und in dessen Herrschaftsbereich die geraubte Prinzessin zu finden und zu befreien. Das hübsche Intro-Video wirkt eher verworren und schafft es daher nicht, den Spieler wirklich mitzureißen - schon gar nicht, wenn danach vom Spiel selbst kein Druck gemacht wird, bestimmte Aufgaben möglichst schnell abzuarbeiten.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die neu hinzugekommenen spielbaren Charaktere Zwerg und Dämonin können auch im Hauptspiel genutzt werden, sind wie die bisherigen Sacred-Charaktere aber auch schon in passenden Spielstufen (ab Level 30) für das Underworld-Abenteuer dabei und bringen jeweils eigene Fertigkeiten mit sich. So beherrscht die Dämonin dunkle Magie und kann sich auf begrenzte Zeit in verschiedene Dämonenformen mit ihren jeweils eigenen Kampfkünsten und magischen Zusatzfähigkeiten verwandeln - dafür hat sie aber aufgrund ihrer dunklen Gesinnung nicht viele Freunde und muss etwa bei überhaupt mit ihr redenden Händlern ordentlich draufzahlen. Das nimmt man für die im Vergleich mit den anderen Charakteren etwas übertrieben wirkende Flugfähigkeit aber gerne in Kauf.

Der starke, ausdauernde Zwerg kann als Axt-, Hammer- und Flammenwerfer-schwingender Nahkämpfer und mittels Pistole, Muskete oder mit seiner Spezialwaffe, der Kanone, als Fernkämpfer agieren. So viel Feuerkraft hat ihren Preis: Der Zwerg muss alles zu Fuß unternehmen, Reittiere bleiben anderen Charakteren vorbehalten. Und unterwegs ist man viel im Spiel, zumal nicht immer gleich klar ist, wo man denn nun hin muss und wie man dorthin kommt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Über genügend Abwechslung kann man bei Sacred Underworld nicht klagen, es gibt nicht nur die neuen und interessanten Charaktere, sondern auch die vergrößerte Landschaft mit neuen Regionen. Darin hausen neue fiese Gegner, die sich mitunter auch gegenseitig dezimieren, und auch neue Gegenstände lassen sich dort entdecken - wenn man auch oft genug Gegenstände findet, die mit der eigenen Charakterklasse nicht genutzt werden können.

Screenshot #3
Screenshot #3
Grafisch schafft es das Add-On nicht, Sacred moderner aussehen zu lassen. Die isometrische Ansicht gibt es weiterhin nicht stufenlos und einige Gegner sehen nicht ganz so flüssig animiert aus. Die Steuerung des viele Optionen bietenden Spiels ist einfach, aber beim "Angriffsklicken" ins muntere Kampfgetümmel nicht ohne Tücken - manchmal will der eigene Held partout nicht die direkt vor ihm stehenden Gegner malträtieren, obwohl man mit der Maus über diesen herumklickt. Dann muss man den Mauszeiger oder den Helden etwas bewegen, um Erfolg zu haben.

Screenshot #4
Screenshot #4
Ausgeliefert wird Sacred Underworld auf CD seit Ende März 2005 zum Preis von rund 30,- Euro und ist im Handel teilweise auch für 25,- Euro zu haben. Im Paket auf einer eigenen Spielfilm-DVD dabei ist eine Folge der Fernsehserie Stargate Atlantis, leider nicht in einer der DVD würdigen Qualität. Voraussetzung für Sacred Underworld ist ein Sacred-Hauptspiel - davon konnte Ascaron bisher in Deutschland 200.000 und weltweit 800.000 Stück verkaufen.

Fazit:
Sacred Underworld erweitert das eigentliche Spiel deutlich und ist für Fans durchaus interessant. Obwohl es aber viel zu entdecken und zwei neue Spielcharaktere gibt, mit denen auch das normale Spiel noch einmal durchgespielt werden kann, enttäuscht vor allem die uninspiriert erzählte Hintergrundgeschichte.  (ck)


Verwandte Artikel:
Demo zum potenziellen Diablo-Konkurrenten Sacred   
(16.02.2004, https://glm.io/29775 )
Warhorse Studios: Kingdom Come Deliverance ohne DRM erhältlich   
(27.02.2018, https://glm.io/133037 )
Star Wars: The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht   
(14.12.2017, https://glm.io/131670 )
Firefox: Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation   
(18.12.2017, https://glm.io/131727 )
Anstoss 2006 - Neuer Fußballmanager in Entwicklung   
(15.02.2005, https://glm.io/36336 )

Links zum Artikel:
Ascaron: http://www.ascaron.de
Sacred - Offizielle Homepage des Rollenspiels (.com): http://sacred-game.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/