Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9906/3731.html    Veröffentlicht: 29.06.1999 10:27    Kurz-URL: https://glm.io/3731

Creative stellt 3D Blaster Savage4 zum Herbst ein

Creative: Kein Savage4 mehr
Creative: Kein Savage4 mehr
Nachdem Diamond Multimedia vom Grafikchiphersteller S3 gekauft wurde, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis erste Grafikkartenhersteller dem Savage4, S3s leistungsfähigstem Grafikchip, den Rücken kehren - Multimedia-Riese Creative Labs macht nun den Anfang.

Laut US-Medienberichten wird Creative Labs nur noch bis zum Herbst die erst seit kurzem erhältliche, auf dem Savage4 basierende 3D Blaster Savage4 Grafikkarte anbieten, danach wird das Produkt eingestellt. Der Support soll jedoch erhalten bleiben, ähnlich wie bei den älteren VoodooGrafikkarten von Creative Labs. Die Konkurrenz, die ebenfalls Savage4-Karten herstellt, darunter Number Nine und Hercules, scheint indies keine Pläne zu hegen, den S3-Chip nicht mehr einzusetzen.

Kommentar:
Da Creative Labs durch den weiteren Kauf von Savage4-Chips den Konkurrenten Diamond unterstützen würde und auch 3Dfx durch den Merger mit STB als Chip-Lieferant weggefallen ist, bleibt nun nur noch NVIDIA als Lieferant. Für Creative bleibt zu hoffen, daß NVIDIA sich weiterhin wacker gegen die immer härtere Konkurrenz aus 3Dfx, ATI und S3 behaupten kann.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/