Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9906/3730.html    Veröffentlicht: 29.06.1999 10:04    Kurz-URL: https://glm.io/3730

Alcatel - Faxgerät verschickt E-Mails

Mit den Modellen Fax 70@ und Fax 3775@ bringt Alcatel zwei neue Faxgeräte auf den Markt, die über die normalen Fax-Funktionen hinaus Dokumente auch via Internet verschicken können und so mitunter kräftig Telefonkosten senken helfen.

Mit den Internet-Faxgeräten von Alcatel können Schriftstücke an verschiedene Teilnehmer in aller Welt fast zum Preis eines Ortsgespräches übertragen werden.

Übertragungen von Dokumenten via Internet beginnen mit der Eingabe der E-Mail-Adresse des Empfängers. Dann werden die Faxdaten in ein TIFF-Format umgewandelt und anschließend als E-Mail-Attachment verschickt. Das Fax via Internet wird mit der gleichen Geschwindigkeit übertragen wie jede andere E-Mail. Dadurch ist es möglich, unabhängig von Entfernung und Anzahl der Empfänger, kostengünstig und schnell zu faxen.

Ankommende E-Mails empfängt das Fax 70@ automatisch und druckt sie direkt aus. 26 Zieltasten, 250 Kurzwahlziele, ein Dokumentenspeicher mit 270 Seiten und ein Modem mit bis zu 14.400 Bit/s sollen für eine einfache und bequeme Handhabung sorgen.

Eine weitere Neuerung ist die Eco-Taste. Sie sorgt dafür, daß ein Fax erst in den sparsamsten Tarifzeiten verschickt wird.

Auch das kleinere Fax 3775@ ist mit Internetfunktion und Spartaste ausgerüstet. Mit Hilfe eines optionalen PC-Kits kann das Fax 3775@ (wie auch das Fax 70@) als Laserdrucker, Scanner oder als PC-Fax genutzt werden. Es verfügt - bis auf den Dokumentspeicher (130 Seiten) - über die gleichen Leistungsmerkmale wie das Fax 70@. Beide Geräte sind sie in der Lage während des Druckens oder Kopierens Faxe zu empfangen.

Siehe auch:
Internet-Faxgerät von Panasonic

Ricoh-Faxgerät mit Internetanschluß.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/