Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/37180.html    Veröffentlicht: 30.03.2005 08:56    Kurz-URL: https://glm.io/37180

Philips plant Verkauf von Anteil an Navigationsfirma Navteq

Anbieter von Kartenmaterial für Autos, Flottenmanagement und LBS

Philips plant den Verkauf seines Anteils an dem US-Unternehmen Navteq, das unter anderem digitale Karten für Navigationssysteme erstellt. Das Kartenmaterial wird hauptsächlich in PKWs aber auch für das Flottenmanagement und Location Based Services (LBS) genutzt.

Philips besitzt ungefähr 37 Prozent der Aktien von Navteq. In der zweiten Verkaufsofferte stehen 30 Millionen Anteilsscheine zum Verkauf, die einen Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar haben - basierend auf dem Schlusskurs vom 28. März 2005, der sich auf 44,37 US-Dollar belief.

Zudem will Philips noch 3,1 Millionen weiterer Anteile bereit stellen, um einer eventuellen Überzeichnung zu begegnen. Würden diese verkauft, wäre der Anteil von Philips an Navteq dann 0 Prozent groß. Ansonsten beträgt der Restanteil 3,5 Prozent.  (ad)


Verwandte Artikel:
Begleitbeleuchtung: Hue-App soll Lampen mit dem Computer synchronisieren   
(11.01.2018, https://glm.io/132103 )
Workshop: Alexa kann Helligkeitsprobleme mit Hue-Lampen umgehen   
(30.11.2017, https://glm.io/131388 )
Heimautomatisierung: Philips macht Hue-Zubehör Homekit-fähig   
(04.10.2017, https://glm.io/130406 )
Smart Home: Philips Hue bindet Schalter und Sensoren in Homekit ein   
(01.09.2017, https://glm.io/129815 )
Kerzenlampen: Philips bringt Hue-E14-Lampen auf den Markt   
(17.03.2017, https://glm.io/126785 )

Links zum Artikel:
Navteq: http://www.navteq.com
Philips Semiconductors (.com): http://www.semiconductors.philips.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/