Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/37169.html    Veröffentlicht: 29.03.2005 13:21    Kurz-URL: https://glm.io/37169

Globale Allianz gegen Internet-Attacken

Arbor Networks gründet Fingerprint Sharing Alliance

Der IT-Sicherheits-Spezialist Arbor Networks kündigte jetzt zusammen mit einigen Internet-Providern eine "Fingerprint Sharing Alliance" an, in deren Rahmen Informationen über Internet-Attacken automatisch ausgetauscht werden sollen. So sollen Netzwerk-übergreifende Angriffe wie beispielsweise dDoS-Attacken besser begegnet werden können.

Über die "Fingerprint Sharing Alliance" sollen die beteiligten Unternehmen detaillierte Angriffsprofile in Echtzeit austauschen können, um Angriffe abzuwehren. Dabei sind Unternehmen aus der ganzen Welt beteiligt, unter anderem British Telecom, MCI und NTT sowie weitere Carrier, Netzwerk-Provider, Hosting-Anbieter und Bildungseinrichtungen.

Eine besondere Effektivität erhofft man sich dabei durch das automatisierte System von Arbor. Damit soll es vor allem einfacher werden, Angriffe direkt an der Quelle zu blockieren, ohne Geschäfts-kritische Informationen gegenüber anderen Wettbewerbern preisgeben zu müssen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Akamai: Github übersteht bislang stärksten DDoS-Angriff   
(02.03.2018, https://glm.io/133105 )
BSI-Richtlinie: Der streng geheime Streit über die Routersicherheit   
(25.01.2018, https://glm.io/132363 )
IP-Kameras: Wie man ein Botnetz durch die Firewall baut   
(17.11.2017, https://glm.io/131192 )
Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz   
(22.10.2017, https://glm.io/130749 )
US-Armee: Trump ordnet Denial-of-Service-Angriffe gegen Nordkorea an   
(02.10.2017, https://glm.io/130392 )

Links zum Artikel:
Arbor Networks (.net): http://www.arbor.net

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/