Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/37074.html    Veröffentlicht: 22.03.2005 09:43    Kurz-URL: https://glm.io/37074

Yahoo will in Deutschland zulegen

Online-Spielebereich soll deutlich ausgebaut werden

Yahoo will sein Geschäft in Deutschland deutlich ausbauen und meldet Ansprüche auf eine führende Rolle hier zu Lande an, meldet das Handelsblatt. Damit reagiert Yahoo auch auf die Ankündigung von United Internet, mit der Übernahme des Portals Web.de T-Online als reichweitenstärksten Anbieter ablösen zu wollen.

So kündigte Yahoos Deutschland-Chef Terry von Bibra gegenüber dem Handelsblatt an, unter anderem den Online-Spielebereich ausbauen zu wollen, auch personell. Zudem wolle Yahoo seine E-Mail-Produkte verbessern. Hier entsteht unter dem Dach von United Internet mit der Übernahme von Web.de ein neuer Marktführer, vereint United dann doch neben Web.de-Freemail auch GMX.

Laut Handelsblatt setzt Terry von Bibra vor allem auf Bezahldienste. Hier laufe das Geschäft mit der Online-Partnersuche sowie der Verkauf von Klingeltönen für Mobiltelefone gut.  (ji)


Verwandte Artikel:
Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2017 eingestellt und geschlossen wurde   
(22.12.2017, https://glm.io/131781 )
Neuer Chef von Yahoo-Deutschland kommt von Amazon   
(26.11.2004, https://glm.io/34896 )
Vorinstallierte Suche im Firefox: Yahoo verklagt Mozilla wegen Vertragsverletzung   
(06.12.2017, https://glm.io/131521 )
AOL Instant Messenger: Aus für AIM   
(07.10.2017, https://glm.io/130494 )
Yahoo Mail: Alle Yahoo-Kunden im Jahr 2013 gehackt   
(04.10.2017, https://glm.io/130405 )

Links zum Artikel:
United Internet AG: http://www.united-internet.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/