Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/37067.html    Veröffentlicht: 21.03.2005 16:53    Kurz-URL: https://glm.io/37067

Google Print geht online

Bücher finden und gezielt durchsuchen

Im August 2004 kündigte Google an, künftig auch Buchauszüge in seine Suche integrieren zu wollen. Nun tauchen in der Google-Suche erste entsprechende Ergebnisse auf. Auch lassen sich die digitalisierten Bücher gezielt durchsuchen.

Google Print weist nun auf Auszüge aus Büchern hin, die zu Suchergebnissen passen. Dazu hat Google Kooperationen mit Verlagen und Buchhändlern geschlossen, um die Buchinhalte in den Suchindex von Google integrieren zu können.

Dabei stehen die Bücher mitunter in Form einzelner gescannter Seiten zur Verfügung, die Zahl der abrufbaren Seiten ist jedoch teilweise beschränkt. Angezeigt werden auch jeweils das Buch-Cover und Hinweise auf Buchhändler sowie Googles eigene Shop-Seite Froogle. Eine Suche innerhalb der Bücher ist möglich.

Google Print: Romeo & Juliet
Google Print: Romeo & Juliet
Dabei finden sich sowohl recht aktuelle, auch frei verfügbare Titel wie beispielsweise Opensources oder Free as in Freedom. Auch ältere Werke wie 20,000 Leagues Under the Sea ("20.000 Meilen unter dem Meer") von Jules Verne oder Shakespeares Romeo & Juliet ("Romeo und Julia") finden sich darüber.

Der Dienst beschränkt sich derzeit auf englischsprachige Bücher.  (ji)


Verwandte Artikel:
Googles Buchsuche gestartet   
(06.10.2004, https://glm.io/34006 )
Ohne Abomodell: Google bietet im Play Store Hörbücher an   
(24.01.2018, https://glm.io/132350 )
Google stürzt sich auf Bücher   
(18.08.2004, https://glm.io/33046 )
Microsoft: Verbesserte künstliche Intelligenz in der Azure-Cloud   
(02.03.2018, https://glm.io/133117 )
Song Maker: Google präsentiert einfach zu bedienende Musiksoftware   
(02.03.2018, https://glm.io/133106 )

Links zum Artikel:
Google: http://www.google.de
Google (.com): http://www.google.com/en
Google Print (.com): http://print.google.com/

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/