Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/36879.html    Veröffentlicht: 11.03.2005 10:56    Kurz-URL: https://glm.io/36879

WLAN-Pilotversuch mit ICE-Zügen noch in diesem Jahr

Railnet: Bei Tempo 300 drahtlos im Zug

Wie bereits angekündigt, wollen die Deutsche Bahn und T-Mobile einen drahtlosen Internetzugang im ICE via WLAN anbieten. Im Rahmen des gemeinsamen Projekts Railnet soll noch 2005 ein Pilotversuch starten, bei dem diese Technik in Hochgeschwindigkeitszügen installiert wird.

Der Pilotversuch der Deutschen Bahn und T-Mobile soll im Herbst 2005 zwischen Köln und Dortmund starten. In ausgewählten ICE-Zügen können Fahrgäste, die über W-LAN-fähige Laptops und PDAs bzw. Handys verfügen, auf dem entsprechenden Streckenabschnitt während der Fahrt im Internet surfen, E-Mails empfangen und versenden oder auf ihr Firmennetzwerk zugreifen. Zusätzlich bietet der Service für alle Reisenden ein Informationsangebot, den ein im ICE installierter Server bereitstellt. Geplant sind aktuelle Nachrichten und alle wichtigen Dienstleistungen im Zug und am Bahnhof.

Zug-Demo Railnet
Zug-Demo Railnet
Nach Abschluss der Pilotphase soll Railnet ab 2006 deutschlandweit auf alle ICE-Züge ausgeweitet werden. Allein in den Hochgeschwindigkeitszügen der Bahn sind täglich durchschnittlich 150.000 Menschen unterwegs.

Der Bahnhof Hannover Messe/Laatzen ist passend zur CeBIT als erster Railnet-Bahnhof in Betrieb genommen worden. Bis zum Sommer 2005 sollen darüber hinaus 20 große Bahnhöfe komplett als Hotspots eingerichtet werden. Bislang war dies nur in den DB Lounges der Fall. Per WLAN sollen Reisende dann in allen Publikumsbereichen drahtlos online gehen können. Der Betrieb des bereits bestehenden W-LAN-Dienstes "rail&mail" in den DB Lounges wird ebenfalls von T-Mobile übernommen. Bei positiver Resonanz wollen Bahn und T-Mobile diesen Service auf die 80 größten Bahnhöfe im Bundesgebiet ausdehnen.

Der Online-Service im ICE und auf den Bahnhöfen wird nicht nur Vertragskunden von T-Mobile, sondern allen Reisenden zur Verfügung stehen. Die Preise sollen sich am bereits bestehenden W-LAN-Angebot Hotspot von T-Com und T-Mobile orientieren.  (ad)


Verwandte Artikel:
Telekom - WLAN an Autobahnraststätten   
(07.03.2005, https://glm.io/36730 )
Parlamentarische Anfrage: Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig   
(22.01.2018, https://glm.io/132297 )
VDE 8 Berlin-München: Schnelle ICE-Fahrt mit schnellem Internet   
(21.12.2017, https://glm.io/131683 )
Telekom: Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut   
(08.12.2017, https://glm.io/131571 )
WifionICE: Alte Schwachstelle im Bahn-WLAN noch nicht geschlossen   
(18.07.2017, https://glm.io/128966 )

Links zum Artikel:
Deutsche Bahn: http://www.bahn.de
T-Mobile: http://www.t-mobile.de

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/