Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/36870.html    Veröffentlicht: 11.03.2005 11:38    Kurz-URL: https://glm.io/36870

Titan Networks - IPv6 am T-DSL-Anschluss

Direkte IPv6-Connectivity ohne Tunneling

Der DSL-Provider Titan Networks bietet ab sofort neben normalen dynamischen und statischen IP-Adressen aus dem IPv4-Bereich auch statische IPv6-Adressen für sein Produkt Titan-DSL an.

Umfangreiche IPv6-Peerings am DE-CIX und AMS-IX sollen eine hohe Connectivity auch für IPv6 gewährleisten. Firmen und Privatleute sollen so einen einfachen Einstieg in IPv6 finden, ohne auf Hilfskonstruktionen mit Tunneling zurückgreifen zu müssen.

Titan Networks bietet die Ipv6-Adressen ohne Aufpreis an, sie stehen jedem Kunden von Titan-DSL parallel zur IPv4-Anbindung zur Verfügung. Voraussetzung auf Kundenseite ist nur ein IPv6-fähiger Rechner und IPv6-fähige PPPoE-Software.

Titan Networks bietet diverse Tarife an, angefangen beim Volumentarif Titan-DSL 4 GByte für 12,50 Euro im Monat bis hin zu "Titan-DSL Business Team" ohne Volumenbeschränkung für 150,80 Euro. Diese können über T-DSL mit bis zu 3 MBit/s genutzt werden.  (ji)


Verwandte Artikel:
Routersicherheit: Fritzbox-Lücke gewährt Angreifern Blick ins lokale Netz   
(07.07.2017, https://glm.io/128796 )
Internet: Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 zur Pflicht   
(29.05.2017, https://glm.io/128081 )
SpaceNet bietet jetzt IPv6 bei allen ADSL-Tarifen   
(03.07.2003, https://glm.io/26261 )
Fraunhofer: Hohe Datenraten dank Bandbreitenreservierung   
(06.03.2002, https://glm.io/18637 )
EU-Kommission für das Internet der nächsten Generation   
(21.02.2002, https://glm.io/18412 )

Links zum Artikel:
Titan-DSL: http://www.titan-dsl.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/