Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/36824.html    Veröffentlicht: 10.03.2005 09:10    Kurz-URL: https://glm.io/36824

Intershop Enfinity on Demand

Neues Preismodell für die E-Commerce-Suite

Intershop ändert sein Tarifsystem für die E-Commerce-Lösung Enfinity Suite 6 und bietet nun auch eine nutzungsabhängige Abrechnung an. Ähnliche Pläne hatte Intershop-Gründer Stephan Schambach kürzlich mit seinem neuen Unternehmen Demandware vorgestellt.

Mit insgesamt drei flexiblen Tarifen will Intershop auf die unterschiedlichen Geschäftsanforderungen seiner Kunden reagieren, der Funktionsumfang von Enfinity Suite 6 ist dabei in allen Tarifen identisch.

Mit dem "Express"-Tarif will Intershop vor allem dem Mittelstand ein attraktives Preismodell bieten, aber auch Großkunden will man so einen Einstieg schmackhaft machen. Der "Standard"-Tarif hingegen ist für Kunden mit High-End-Anforderungen ausgelegt.

Neu ist vor allem der "On Demand"-Tarif, der nutzungsbezogen, genauer genommen mit variablen Kosten, die sich aus dem Transaktionsaufkommen ergeben, abgerechnet werden.

Auf der CeBIT zeigt Intershop die Enfinity Suite 6 auch zusammen mit Novell unter Suse Linux in Halle 5, Stand B18.  (ji)


Verwandte Artikel:
Intershop versucht, mehr Geld vom Kapitalmarkt zu bekommen   
(25.11.2004, https://glm.io/34873 )
Intershop stellt "Marketplace Toolkit" vor   
(25.05.2000, https://glm.io/7890 )
Intershop kann Verluste verringern   
(01.11.2004, https://glm.io/34474 )
Stephan Schambach verlässt Intershop   
(05.02.2004, https://glm.io/29604 )
Intershop in schwerem Fahrwasser: Liquidität schrumpft stark   
(01.08.2003, https://glm.io/26739 )

Links zum Artikel:
Intershop: http://www.intershop.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/