Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/36714.html    Veröffentlicht: 07.03.2005 10:04    Kurz-URL: https://glm.io/36714

PGP Corporation kauft deutschen Verschlüsselungsspezialisten

Glück & Kanja Technology AG firmiert künftig unter PGP Deutschland AG

Die PGP Corporation hat mit der Glück & Kanja Technology AG einen deutschen Hersteller von Sicherheitsprodukten übernommen. Die Geschäfte sollen künftig von der PGP Deutschland AG mit Sitz in Frankfurt am Main fortgeführt werden.

Nach der Übernahme soll die PGP Deutschland AG weiterhin die CryptoEx-Produktreihe Glück & Kanja vertreiben und entsprechenden Support anbieten, einschließlich zukünftiger Investitionen in Produktpflege und Entwicklung. Künftige PGP-Produkte sollen die Produkte-Portfolios beider Unternehmen umfassen.

Das Schwesterunternehmen Glück & Kanja Consulting AG wurde nicht von der PGP Corporation erworben und wird seinen Betrieb als unabhängige Firma mit Beratungs- und Integrationsdienstleistungen weiterführen. Dennoch soll die PGP Deutschland AG eine enge Partnerschaft mit dem Beratungsunternehmen aufrechterhalten.  (ji)


Verwandte Artikel:
Officesuite: Libreoffice 6.0 bringt PGP-Signaturen und bessere Formulare   
(31.01.2018, https://glm.io/132504 )
Zifra: Startup will Fotos auf Speicherkarten endlich verschlüsseln   
(27.02.2018, https://glm.io/132998 )
Funkchip: US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen   
(23.02.2018, https://glm.io/132961 )
Verschlüsselung: TLS 1.3 ist so gut wie fertig   
(16.02.2018, https://glm.io/132828 )
Juli 2018: Chrome bestraft Webseiten ohne HTTPS   
(09.02.2018, https://glm.io/132689 )

Links zum Artikel:
Glück & Kanja Consulting: http://www.glueckkanja.de/
PGP (.com): http://www.pgp.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/