Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/36603.html    Veröffentlicht: 01.03.2005 11:01    Kurz-URL: https://glm.io/36603

PDF-Dateien per JPEG2000 komprimieren

LuraDocument PDF Compressor 2.2 verfügbar

Mit der neuen Version 2.2 des "LuraDocument PDF Compressor" sollen sich neben gescannten Dokumenten auch bereits bestehende PDF-Dokumente komprimieren lassen. Dabei nutzt der PDF Compressor die Arbeitsweise des ISO-Standards JPEG2000/Part6, um die Größe der Dateien auf ein Minimum zu reduzieren.

Die so verkleinerten Dateien sind dennoch mit dem Acrobat Reader ab der Version 5.0 lesbar, zusätzliche Plug-ins sind nicht notwendig.

In einer zeitlich befristeten Einführungsaktion gewährt LuraTech auf die neue Server-Version einen Einführungsrabatt von etwa 20 Prozent. Wer schon PDF-Compressor-Kunde ist, erhält im Rahmen seines Support- und Wartungsvertrages kostenfrei ein Update auf den LuraDocument PDF Compressor 2.2.

Die Windows-Anwendung wandelt Dateien automatisiert in hoch komprimierte PDF-Dateien um. Als Eingabeformate werden TIFF, JPEG, BMP, PNM und nun auch JP2 sowie das PDF-Format von Adobe selbst unterstützt. Die Ursprungsdateien werden bei einer verlustbehafteten Komprimierung auf bis zu 300:1 komprimiert. Eine DIN-A4-Seite in RGB-Farbe soll sich bei einer Auflösung von 300 dpi so auf 50 KByte verkleinern lassen.

Entsprechend können existierende PDF-Dateien insbesondere dann signifikant optimiert werden, wenn sie aus Scans entstanden sind oder wenn sie sehr viele Bilder und Grafiken enthalten.

Der PDF Compressor ist in den Versionen "Server" oder "Medium" erhältlich. Die Server-Variante für rund 6.830,- Euro überwacht automatisch Eingangsverzeichnisse, komprimiert dort befindliche Dateien und legt sie in definierten Ausgangsverzeichnissen ab. Sie läuft als Windows-Dienst. Die Medium-Version für knapp 1.380,- Euro bietet die gleichen Funktionen wie die Server-Variante, wird aber mit einer einmaligen Lizenz für die PDF-Konvertierung von 20.000 Seiten ausgeliefert. Auch weiterhin steht zudem eine Desktop-Version für verteilte Scan-Prozesse zur Verfügung, die knapp 280,- Euro kostet.

Allerdings beherrscht auch Adobe Acrobat 6.0 JPEG2000 und kann PDF-Inhalte entsprechend komprimieren.  (ji)


Verwandte Artikel:
Farbige PDFs mit hochverdichteten Grafiken und Texten   
(11.12.2003, https://glm.io/28890 )
LuraDocument.jpm implementiert JPEG2000/Part6   
(07.07.2003, https://glm.io/26301 )
LuraTech kehrt zurück   
(25.08.2004, https://glm.io/33186 )
Sicherheitslücke bei FCC: Die FCC akzeptiert Malware-Uploads   
(04.09.2017, https://glm.io/129859 )
Dokumentenarchivierung im PDF-Format mit JPEG2000/Part6   
(15.09.2003, https://glm.io/27439 )

Links zum Artikel:
Luratech: http://www.luratech.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/