Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0503/36587.html    Veröffentlicht: 01.03.2005 09:04    Kurz-URL: https://glm.io/36587

Corel legt Zeichenprogramm Designer neu auf

Designer 12 mit verschiedenen Verbesserungen

Mit Designer 12 stellt Corel eine neue Version des Zeichenprogramms vor, die technischen Zeichnern das Anfertigen von Dokumentationen, Handbüchern oder Wartungsanweisungen erleichtern soll. Insgesamt bringt die Software eine Reihe von Verbesserungen und Optimierungen.

Die Software erhielt mit "projizertes Zeichnen" und "dynamische Hilfslinien" zwei neue Werkzeuge. Mit Hilfe von Anziehung und Hot-Spotting an Objekten sollen sich Skizzen präzise und schneller entwerfen lassen. Eine Sprachumschaltung erlaubt es, mehrere Sprachversionen auf einem Rechner zu installieren. Außerdem hilft eine neue Unicode-Unterstützung, mehrsprachige Dokumente anzulegen und in Gruppen zu bearbeiten.

Da die Bedienoberfläche komplett Script-fähig ist, lassen sich Bedienschritte bequem automatisieren. Auch eine weit reichende Anpassung der Oberfläche wird geboten. Außerdem soll eine Vielzahl an Vorlagen bei der täglichen Arbeit helfen, zu besseren Ergebnissen zu kommen. Designer 12 unterstützt unter anderem die Dateiformate SVG, CGM v4, AutoCAD 2004 sowie PDF und kann eine Reihe von Bitmap-Formaten einlesen, um solches Bildmaterial direkt mit der Software zu bearbeiten.

Zum Lieferumfang von Designer 12 zählen die Corel-Applikationen Photo-Paint 12, Trace sowie Capture 12 und eine Symbol-Bibliothek mit über 4.000 Symbolen aus den Bereichen Fertigung, Elektronik und Architektur. Außerdem liegen dem Produkt Microsofts Visual Basic for Applications 6.3 und Corels SVG Viewer sowie Vorlagen für ANSI, DIN, ISO, Maschinenbau und Architektur bei.

Designer 12 wird von Corel Ende März 2005 in deutscher Sprache zum Preis von 799,- Euro auf den Markt gebracht. Ein Upgrade gibt es dann für 349,- Euro, das auch als Cross-Upgrade fungiert. Neben einer Designer-Vorversion kann auch von Micrografx iGrafx, FlowCharter oder Picture Publisher sowie von Microsoft Visio, Autodesk AutoCAD LT oder ACD/Deneba Canvas zum Upgrade-Preis auf Designer 12 gewechselt werden.  (ip)


Verwandte Artikel:
Corel bringt Vektorzeichenprogramm Designer 10   
(04.02.2003, https://glm.io/23810 )
Kostenlose Grafiksoftware Grafigo von Corel für Tablet-PCs   
(07.11.2002, https://glm.io/22543 )
Vektorgrafik-Software Xara X1 mit CMYK-Unterstützung   
(08.06.2004, https://glm.io/31634 )
Photoshop CS 2.0 mit objektbasierter Oberfläche   
(05.01.2005, https://glm.io/35468 )
Unternehmen bekommen WordPerfect samt Drucker geschenkt...   
(23.02.2005, https://glm.io/36484 )

Links zum Artikel:
Corel: http://www.corel.de
Corel (.com): http://www.corel.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/