Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9906/3651.html    Veröffentlicht: 20.06.1999 16:18    Kurz-URL: https://glm.io/3651

E-Commerce: Telekom will bei CDnow einsteigen

Im Telekom-Interesse
Im Telekom-Interesse
Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus plant die Deutsche Telekom beim CD-Versender CDnow einzusteigen, der nach eigenen Angaben der größte Internet-Shop für Musik-CDs ist.

Der Focus berichtet weiter, daß Telekom-Chef Ron Sommer plant, ungefähr 180 Millionen DM in das amerikanische Unternehmen zu investieren - das würde beim jetzigen Börsenwert einer 30 % Beteiligung entsprechen.

CDnow's Bruttogewinn wuchs von 1,7 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 1998 auf 4,9 Millionen Dollar im ersten Quartal 1999. Der Betriebsverlust wuchs im gleichen Zeitraum von 9,2 Millionen Dollar auf 19,6 Millionen Dollar, der hauptsächlich auf die Verdoppelung der Marketingausgaben zustande kam.

Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es in der EDGAR-Datenbank, die von der amerikanischen Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission geführt [SEC] wird.

Der Focus mutmaßt, daß die Telekom ihre E-Business-Aktivitäten in Europa mit der geplanten Beteiligung an CDNow, das 1994 gegründet wurde, verstärken will. Bis zum Jahr 2006 wolle die Telekom ihren Anteil am deutschen Online-Musikgeschäft auf 25 Prozent steigern.

Ob man bereits mit dem Besitzer der Domain cd-now.de gesprochen hat, der zwar mit dem oben erwähnten Laden nichts zu tun hat, aber ebenfalls online Musik-CDs verkauft? Die Domain cdnow.de zeigt bereits auf das (noch) englischsprachige Angebot des amerikanischen Versenders.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/