Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9906/3644.html    Veröffentlicht: 18.06.1999 11:54    Kurz-URL: https://glm.io/3644

Intels Coppermine-Prozessoren kommen später

Gegenüber US-Medien hat Intel nun bestätigt, daß sich die in 0,18 Micron gefertigten Pentium III Prozessoren verspäten werden. Anstatt im September sollen die neuen Pentium III Prozessoren mit integriertem Level-2-Cache nun im November ausgeliefert werden. Auch die angekündigte Mobil-Variante des Pentium III soll voerst nur in 500 MHz anstatt 600 MHz geliefert werden.

Nicht verzögern soll sich jedoch die Auslieferung des 600 Mhz Pentium III mit herkömmlicher 0,25 Micron Technologie, der im September wie geplant erscheinen soll. Intel plant aus diesem Grund weitere Pentium II Preissenkungen bis September, die erste könnte schon im Laufe der nächsten Woche erfolgen.

Kommentar:
Intels Ankündigung könnte AMD etwas Zeit zum Ankurbeln der Produktion des für August angekündigten AMD K7 Prozessors verschaffen. Falls der Intel-Konkurrent diesmal die bisher gewohnten Fertigungsprobleme nicht in den Griff bekommt, könnte es ein für allemal zu spät sein. Ein gutes Beispiel ist der im Februar vorgestellte AMD K6-III, der von der Leistung in direkter Konkurrenz zum Intel Pentium III steht, immer noch nicht in ausreichenden Stückzahlen erhältlich ist und voraussichtlich erst in ein paar Tagen für Endkunden auch einzeln zu haben sein wird.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/