Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0501/35450.html    Veröffentlicht: 04.01.2005 14:37    Kurz-URL: https://glm.io/35450

SanDisk: USB-Stick statt Schulbuch

SanDisk kauft israelisches Unternehmen MDRM

Der Flash-Speicher-Spezialist SanDisk übernimmt das israelische Unternehmen MDRM, mit dem die Firma schon zuvor eng zusammengearbeitet hatte. MDRM entwickelt End-to-End-Lösungen zur sicheren Verteilung digitaler Inhalte, beispielsweise um kopiergeschützte Schulbücher auf einem USB-Stick mitnehmen zu können.

MDRM wurde 2002 von Dan Harkabi (CEO) und Gidi Elazar (CTO) gegründet, die beide zuvor USB-Speichersticks entwickelten. MDRM hat unter anderem eine spezielle Version von SanDisk-USB-Stick-Cruzer entwickelt, über die sich geschützte Inhalte sicher vertreiben lassen sollen.

Als erste Umsetzung der Technik bot das Unternehmen unter dem Namen MDRM und nun unter dem Namen SanDisk Secure Content Solutions den BookLocker an. Dieser richtet sich an Schüler, die ihre Schulbücher so auf einem USB-Stick mitnehmen können, statt mit diesen ständig die Schultasche zu beschweren. Für Verlage soll der BookLocker die Sicherheit bieten, dass die Bücher nicht unerlaubt kopiert werden können.

Die Übernahme wurde zum 2. Dezember 2004 abgeschlossen, Details wie der Kaufpreis wurden nicht genannt.  (ji)


Verwandte Artikel:
Western Digital: Sandisks Test-SD-Karte mit PCIe schafft fast 900 MByte/s   
(27.02.2018, https://glm.io/133021 )
Sandisk: 400-GByte-SD-Karte schafft mehr, als UHS-I erlaubt   
(26.02.2018, https://glm.io/133007 )
Sandisk: Western Digital verkauft Speicherkarten für Nintendo Switch   
(03.09.2017, https://glm.io/129846 )
Western Digital: Sandisk bringt Micro-SD-Karte mit 400 GByte   
(01.09.2017, https://glm.io/129834 )
Flash-Speicher: Toshiba und Western Digital streiten um neue Chipfabrik   
(07.08.2017, https://glm.io/129343 )

Links zum Artikel:
SanDisk (.com): http://www.sandisk.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/