Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9906/3541.html    Veröffentlicht: 08.06.1999 16:29    Kurz-URL: https://glm.io/3541

Office 2000: Deutsche Preise sind da

Vereinzelt schon hier
Vereinzelt schon hier
Ab heute liefert Microsoft das neue Office 2000 aus, vereinzelt ist es schon in deutschen Läden zu haben.

Während in vorherige Office-Versionen schon zaghaft mit der Integration des Internets begonnen wurde, wird Office 2000 das Internet voll integrieren. Dank zusätzlicher Hilfe- und Analysetools soll es den Anwendern wesentlich einfacher gemacht werden, zum gewünschten Ziel zu gelangen. Mit fünf verschiedenen Versionen will Microsoft dabei alle Ansprüche abdecken:

Die einzelnen Komponenten sind übrigens auch separat erhältlich: Word, Excel, Powerpoint und Access kosten einzeln je 799 DM, die Updates je 279 DM. Frontpage kostet 349 DM, das Update 149 DM. Der Publisher kostet 249, das Update 149 DM. Für Photodraw (299 DM) und Outlook (249 DM) gibt es keine Updates.

Mit Office 2000 hat Microsoft den Preis des Office-Pakets etwas nach oben gehievt, was bei der umfangreichen Entwicklungsarbeit und der Funktionalität kein Wunder sein dürfte. Viele Firmen, die eigentlich noch nicht upgraden wollen, dürften sich schon aufgrund der von Microsoft garantierten Jahr 2000 Kompatibilität zähneknirschend trotzdem zum Kauf der neuen Version gezwungen sehen.

Die Cross-Updates von anderen Konkurrenz-Office-Paketen wird Microsoft übrigens in Deutschland nicht anbieten. Wer jetzt ein Office 97 erwirbt, kommt beim Erscheinen von Office 2000 mit einem Aufpreis von 39 Mark zum Umstieg auf Office 2000 auf jeden Fall am günstigsten weg.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/