Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0412/35364.html    Veröffentlicht: 27.12.2004 11:09    Kurz-URL: https://glm.io/35364

Battlefield 2 - Neue Bilder vom BF1942-Nachfolger

Mehr Realismus, mehr Taktik und mehr Community

Als Nachfolger des beliebten Weltkriegs-Multiplayer-Shooters Battlefield 1942 soll das in modernen Zeiten angesiedelte Battlefield 2 im Jahr 2005 erscheinen und mit besserer Grafik sowie realistischerer Physik-Engine aufwarten. Electronic Arts hat auf der kürzlich online gegangenen Webseite zum Spiel einige Screenshots veröffentlicht.

Battlefield 2 (PC) #1
Battlefield 2 (PC) #1
In Battlefield 2 können Spieler für die USA, China oder die Middle East Coalition kämpfen, mit den passenden modernen Waffensystemen und Fahrzeugen. Bis zu 64 Spieler können sich - wie schon bei Battlefield 1942 - auf den Multiplayer-Maps tummeln, wobei das Spiel nun automatisch die Größe der Maps auf die Spielerzahl anpasst, um für mehr Action zu sorgen. Insgesamt soll es über 30 Boden-, Wasser- und Luftfahrzeuge zu steuern geben, darunter Panzer, Hubschrauber, Hovercraft und Kampfjets. Die Soldatenausrüstung wirkt sich nun auch auf Fahrzeuge aus: So soll etwa das "Medic Kit" ein Fahrzeug in eine mobile Erste-Hilfe-Station und das "Support Kit" einen Helikopter in fliegende Munitionsdepots verwandeln.

Battlefield 2 (PC) #2
Battlefield 2 (PC) #2
Zu den spielbaren Soldatenklassen zählen "Assault", "Sniper", "Special Ops", "Combat Engineer", "Medic", "Heavy Weapons" und Anti-Panzer-Einheiten. In Battlefield 2 gilt es für Spieler genau darauf zu achten, wo sie sich in Deckung oder nur hinter einen Sichtschutz begeben, denn die neue Physik-Engine bringt auch ein Penetrationsmodell für verschiedene Materialien mit sich. Darüber hinaus soll die Umgebung - von der Stadt bis hin zu abgelegenen Wäldchen - weitgehend zerstörbar sein.

Battlefield 2 (PC) #3
Battlefield 2 (PC) #3
Spielercharaktere sollen im Rang vom Rekruten zum General aufsteigen können und so unter anderem Zugriff auf neue Waffen sowie Medaillen erlangen. Um mehr Strategie und nicht nur wildes Herumgeballer ins Spiel zu bringen, können sich Spieler einer Einheit anschließen oder im neuen Commander-Modus die strategische Steuerung ihrer Einheiten übernehmen. Zur Kommunikation ist deshalb ein Sprach-Chat direkt ins Spiel integriert. Um die Community zu stärken, gibt es nun im Spiel eine Buddy-List, Statistiken, Live-Chat-Räume und die Möglichkeit, einen eigenen Clan zu erschaffen.

Battlefield 2 wird voraussichtlich im Frühjahr 2005 erscheinen. Der Vorgänger Battlefield 1942 erschien Ende 2002.  (ck)


Verwandte Artikel:
Battlefield 2 für PC befindet sich in der Entwicklung   
(20.04.2004, https://glm.io/30877 )
SOS: Pubg plus Dschungelcamp   
(24.01.2018, https://glm.io/132351 )
Gaming: Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport   
(22.01.2018, https://glm.io/132296 )
Asus Rog Strix: Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt   
(12.12.2017, https://glm.io/131614 )
Call of Duty WW2: Schlechte Kritiken der Open Beta - Entwickler reagiert   
(02.10.2017, https://glm.io/130385 )

Links zum Artikel:
EA - Battlefield 2 (.com): http://www.eagames.com/official/battlefield/battlefield2/us/home.jsp

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/