Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0411/34858.html    Veröffentlicht: 24.11.2004 11:31    Kurz-URL: https://glm.io/34858

Zahlreiche Verbesserungen für Firefox 2.0 geplant

Künftige Firefox-Versionen erscheinen zeitgleich in mehreren Sprachen

Kurz nachdem Firefox 1.0 erschienen ist, laufen bereits die Planungen für Firefox 2.0. Bis dahin sollen zwei Hauptversionen des schlanken Mozilla-Browsers erscheinen, wobei Firefox 1.5 bereits einen Teil der Neuerungen von Firefox 2.0 bieten wird. Die übrigen Verbesserungen sind dann für die Version 2.0 geplant, die noch im Jahr 2005 erscheinen soll. Zudem wurden die Spendenergebnisse für die Firefox-Zeitungsannonce in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bekannt gegeben.

Die Firefox-Entwickler wollen dem schlanken Mozilla-Browser einen leichteren Umgang mit Lesezeichen und der History verpassen, um so die Bedienung weiter zu vereinfachen. Zudem sollen einzelne Webseiten verschiedene, nicht weiter spezifizierte Optionen erhalten, um diese eigenständig konfigurieren zu können. Auch Verbesserungen an den Erweiterungsfunktionen sowie an der Suchen-Leiste sind geplant und die Software-Update-Funktion innerhalb des Browsers soll bis Firefox 2.0 ebenfalls noch überarbeitet werden.

Welche weiteren Neuerungen darüber hinaus in den Browser integriert werden, steht zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht fest. Alle Entwicklungen an Firefox werden dabei natürlich weiterhin auf Mozilla beruhen. Wie bereits bei Firefox 1.0 sollen auch die künftigen Versionen zeitgleich in mehreren Sprachen erscheinen. Vor Firefox 1.0 war es noch so, dass etwa die deutsche Fassung erst einige Tage nach der englischen Version verfügbar war.

Bis zum Erscheinen von Firefox 2.0 ist zunächst eine 1.1-Version geplant, die im März 2005 veröffentlicht werden soll. Mit Firefox 1.1 soll die Verträglichkeit mit Apples Aqua, Gnome sowie anderen Desktops verbessert werden. Als nächster großer Schritt steht dann Firefox 1.5 auf dem Zeitplan des Entwickler-Teams, worin bereits ein Teil der Neuerungen für Firefox 2.0 einfließen wird. Wann diese Version erscheinen wird, wurde noch nicht festgelegt, allerdings soll diese ebenso wie Firefox 2.0 noch im Jahr 2005 erscheinen.

Die Spendensammelaktion für eine Firefox-Anzeige in einer deutschen Tageszeitung wurde nun abgeschlossen. Von 2.403 Spendern kamen insgesamt 48.000,- Euro zusammen, um damit die ganzseitige Annonce zu finanzieren. Die Spender haben abgestimmt, die Werbung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu platzieren und sich damit für das im Vergleich zur Süddeutschen Zeitung auflagenschwächere Blatt entschieden. Derzeit arbeitet die Agentur Dorten unentgeltlich an der Gestaltung der Anzeige. Zu welchem Termin die Werbung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung geschaltet wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.  (ip)


Verwandte Artikel:
Er ist da: Web-Browser Firefox 1.0 kostenlos zum Download   
(09.11.2004, https://glm.io/34596 )
Juli 2018: Chrome bestraft Webseiten ohne HTTPS   
(09.02.2018, https://glm.io/132689 )
Mozilla: Firefox soll mit Werbung in Pocket experimentieren   
(29.01.2018, https://glm.io/132450 )
Spectre und Meltdown: Browserhersteller patchen gegen Sidechannel-Angriff   
(05.01.2018, https://glm.io/131972 )
Song Maker: Google präsentiert einfach zu bedienende Musiksoftware   
(02.03.2018, https://glm.io/133106 )

Links zum Artikel:
firefox-kommt.de: http://www.firefox-kommt.de
Mozilla (.org): http://www.mozilla.org
Mozilla (.org) - Firefox (ehemals Firebird): http://www.mozilla.org/products/firefox/

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/