Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9905/3448.html    Veröffentlicht: 31.05.1999 10:09    Kurz-URL: https://glm.io/3448

Erstes Dual Celeron Motherboard von ABIT

Im Laufe der letzten Woche hat der taiwanische Motherboard-Hersteller ABIT das erste Sockel 370 Motherboard angekündigt, das zwei Celeron Prozessoren faßt und unter BeOS, Windows NT oder Linux einiges an Geschwindigkeitsvorteilen gegenüber "einfachen" Celeron-Boards bieten dürfte.

Wer bisher ein preiswertes Dualprozessor-System aufbauen wollte, mußte technisch begabt sein und mit handwerklichem Geschick bestehende Dual Pentium II Mainboards für Celeron-Prozessoren modifizieren.

Mit ABITs BP6 Motherboard, das mit einem BX-Chipsatz, Ultra DMA/66 und zwei 370er Dual Celeron Steckplätzen ausgestattet ist, soll jetzt jedem die Welt der Multiprozessor-Systemen eröffnen - vorausgesetzt man setzt ein entsprechendes Betriebssystem ein. Dann kein ein entsprechend hoch getaktes Dual-Celeron-System leicht ein Pentium III System überflügeln.

Dank Ultra DMA/66, bzw. Ultra ATA/66 schafft das Board mit schnellen EIDE-Platten eine Burst Transfer Rate von 66,6 MByte/Sekunde und erreicht damit die maximal mögliche Transferrate über den PCI-Bus, bleibt jedoch kompatibel zu Ultra ATA/33. Weiterhin unterstützt das Board SDRAM Speichermodule mit Größen bis zu 256 MByte. Insgesamt kann man 786 MByte Speicher im Board betreiben.

Das ABIT BP6 Dual Celeron Board wird erstmals auf der vom 1.-5. Juni in Taipeh, der Hauptstadt Taiwans, stattfindenden Computermesse Computex vorgestellt. Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/