Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0410/34452.html    Veröffentlicht: 29.10.2004 09:59    Kurz-URL: https://glm.io/34452

Mandrakelinux 10.1 Official erschienen

KDE 3.3 als Option enthalten

Mandrakesoft hat jetzt seine Linux-Distribution Mandrakelinux in der Version "10.1 Official" veröffentlicht. Die neue Version, die bisher bereits in der Community-Version erhältlich war, bietet eine erweiterte Unterstützung mobiler Technologien, bessere Hardware-Kompatibilität sowie neue Versionen wichtiger Anwendungen.

Mandrakelinux 10.1 Official bietet standardmäßige Unterstützung von Intels Centrino-Chips, verspricht besseres Power Management und WLAN-Roaming - Mandrakelinux kann sich an bereits benutzte Access-Points erinnern und sie automatisch entdecken. Auch die Bluetooth-Geräte werden auf ihrem Mandrakelinux PC erkannt.

Mandrakelinux 10.1 Official enthält die nicht mehr ganz aktuellen Desktops Gnome 2.6 und KDE 3.2.3, allerdings steht KDE 3.3 optional zur Verfügung.

Auch die technische Infrastruktur hat sich wesentlich verändert. Diese neue Version basiert auf einem neueren, optimierten Kernel, einem neuen Compiler und einem neuen Gerätemanagement. Zudem ist Mandrake Paketmanagement (urpmi) nun in der Version 4.5 enthalten.

Mandrake bietet auf der Basis von Mandrakelinux 10.1 Official drei neue Produkte an, Discovery, PowerPack und PowerPack+, die sich im Umfang der Pakete, der enthaltenen Dokumentationen und verschiedenen Dienstleistungen unterscheiden. Discovery für 44,90 Euro soll einen Start in die Linux-Welt bieten, während sich das PowerPack mit sechs CDs an "anspruchsvolle Desktop-Benutzer" richtet und 79,90 Euro kostet. PowerPack+ zielt auf kleinere Firmen- und Heimnetzwerke ab, kostet 199,90 Euro und enthält eine komplette Client/Server-Groupware-Lösung.

Die Mandrakelinux-10.1-Official-Pakete sollen ab Mitte November weltweit im Handel verfügbar sein. Die Mitglieder des Mandrakeclubs bekommen Mandrakelinux 10.1 Official per Download.  (ji)


Verwandte Artikel:
Mandrakelinux 10.1 steht zum Download bereit   
(17.09.2004, https://glm.io/33631 )
Linux im Porsche-Design   
(30.08.2004, https://glm.io/33245 )
Linux-Distribution: Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus   
(26.07.2017, https://glm.io/129131 )
Update für Debian   
(26.10.2004, https://glm.io/34384 )
Suse 9.2 - Live-CD und -DVD vorab zum kostenlosen Download   
(25.10.2004, https://glm.io/34345 )

Links zum Artikel:
Mandrake (.com): http://www.linux-mandrake.com/
MandrakeSoft (.com): http://www.mandrakesoft.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/