Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0410/34438.html    Veröffentlicht: 28.10.2004 11:51    Kurz-URL: https://glm.io/34438

Res Nautica - Das erste Seefahrt-Online-Rollenspiel

Navigieren, handeln und kämpfen auf den Meeren des 18. und 19. Jahrhunderts

Der französische Online-Spieleentwickler Variations-R hat mit Res Nautica das erste maritime Online-Rollenspiel angekündigt - eine Art Online-Pirates mit integrierter Segel-Simulation. In Res Nautica können Online-Kapitäne miteinander wetteifern und müssen sich in der Schiffsnavigation, der Verteidigung des Schiffs sowie beim Handel behaupten.

Screenshot #1
Screenshot #1
Res Nautica soll die Seefahrtabenteuer des 18. und 19. Jahrhunderts gemeinsam erleben lassen, dabei historisch möglichst akkurat sein und eine realistische Wettersimulation beinhalten. Den Online-Kapitänen sollen unter anderem berühmte Schiffe zur Auswahl stehen, darunter die HMS Victory, die Cutty Sark und der französische Klipper Belem.

Durch Zusammenarbeit mit der Belem Stiftung und der französischen Marine versprechen die Entwickler, mit Res Nautica nicht nur eine historisch passende, sondern auch eine technisch besonders akkurate Segelsimulation zu realisieren. Es ist also mehr nötig, als nur auf der Karte umherzuklicken, stattdessen seien Fähigkeit und Urteilsvermögen zum Echtzeitsteuern des eigenen Großseglers gefragt. Zudem müssen Spieler Seeschlachten überstehen, erfolgreich handeln und dabei auch die Meuterei der eigenen Mannschaft vermeiden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Variations-R hofft, mit Res Nautica Spieler aller Altersklassen anzusprechen, die an den praktischen Herausforderungen der Steuerung und Navigation von historischen Großseglern sowie vergangenen Seefahrtsabenteuern interessiert sind. Die Entwickler hoffen, das Spiel im Frühjahr 2005 europaweit starten zu können, wollen danach jedes Vierteljahr eine größere Erweiterung vornehmen und geben dem Spiel eine Lebenszeit von etwa fünf Jahren.

Zum Start sollen Spieler Abenteuer zwischen den Westindischen Inseln und Europa am Ende des 19. Jahrhunderts erleben können. Zudem werden erst nur Handeln und Segeln möglich sein, mit dem ersten Update sollen dann taktische Seegefechte hinzukommen. Damit wird auch die Teilnahme an histotischen Seekampagnen möglich, verspricht Guillaume Rosquin, Managing Director von Variations-R.

Variations-R ist derzeit noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren und Partnern für die Entwicklung des ambitionierten "Online-Seefahrts-Simulations-Rollenspiels". Einen Publisher hat das französische Entwicklerstudio noch nicht für sein Spiel gefunden.  (ck)


Links zum Artikel:
Res Nautica (.com): http://www.resnautica.com/
Variations-R (.com): http://www.variations-r.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/