Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0410/34034.html    Veröffentlicht: 07.10.2004 12:34    Kurz-URL: https://glm.io/34034

HP: Tinten-Multifunktionsgeräte mit 20 Seiten/Minute

HP Officejets 7310 und 7410 für kleine Arbeitsgruppen

HP bringt mit den Officejets 7310 und 7410 zwei neue Multifunktionsgeräte mit Tintendruckwerk auf den Markt. Sie drucken und kopieren bis zu 30 Seiten in Schwarz-Weiß pro Minute und 20 Seiten in Farbe bei einer Auflösung von 4.800 dpi (optimiert).

HP Officejet 7310
HP Officejet 7310
Für das Scannen besitzt das Gerät einen Sensor bestehend aus zwei CCD-Chips, von denen einer für das Scannen von Texten mit einer Auflösung von 600 dpi zum Einsatz kommt. Der andere Sensor sorgt mit einer Auflösung von bis zu 2.400 dpi für detaillierte Scans.

Für den Faxversand in Farbe und Schwarz-Weiß sind die Officejets mit einem integrierten 33,6-Kbps-Modem ausgerüstet. Beide Geräte verfügen über einen Faxspeicher von 150 Seiten. Mittels des 6,4 Zentimeter großen Farb-LCDs soll auch die Verwaltung des Fotodrucks am Gerät einfach sein. Die Fotos lassen sich am Gerät zoomen, drehen und zuschneiden. Auch eine Funktion zum Korrigieren roter Augen ist enthalten. Der Anwender kann die Bilder mit Rahmen versehen und wahlweise in Farbe, Sepia oder Schwarz-Weiß ausdrucken.

HP Officejet 7310
HP Officejet 7310
Die Geräte messen 549 x 353 x 438 mm und besitzen eine Duplexeinheit für doppelseitiges Arbeiten. Die Geräte kopieren bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 20 Seiten in Farbe. Maximal 99 Kopien lassen sich in einem Arbeitsgang erstellen, dabei können die Vorlagen von 25 bis 400 Prozent vergrößert oder verkleinert werden. Der Flachbettkopierer der beiden Geräte ist mit einem automatischen Dokumenteneinzug (ADF) für 50 Seiten Papier ausgestattet. Der HP Officejet 7410 bietet außerdem eine automatische Sortierfunktion.

Ein integrierter Ethernetanschluss ermöglicht bis zu fünf Anwendern gleichzeitig Zugriff auf die Officejets - auf die Druckfunktion sogar von unterwegs. Das "Remote Printing" gehört zu den Highlights der beiden neuen Geräte. Der Anwender kann damit einen Druckauftrag von unterwegs aus dem Internet aus abschicken. Die Daten werden auf einem Server gespeichert, vom Officejet in regelmäßigen Abständen abgefragt und stehen zum Beispiel den Kollegen gleich zur Verfügung.

HP Officejet 7310
HP Officejet 7310
Der HP Officejet 7410 ist darüber hinaus mittels integrierter Wireless-802.11g-Technologie auch ohne Kabel netzwerkfähig und verfügt über eine zusätzliche 250-Blatt-Papierzufuhr (beim HP Officejet 7310 optional). Beide Geräte ermöglichen durch Speicherkartensteckplätze direkten Fotodruck.

Der HP Officejet 7310 soll ab Ende November 2004 zum Preis von 549,- Euro erhältlich sein, der HP Officejet 7410 zum Preis von 649,- Euro.  (ck)


Verwandte Artikel:
HP Officejet 4110 als günstiger Multifunktionalitätsdrucker   
(23.05.2003, https://glm.io/25634 )
Preiswerter All-in-One von Epson mit 4 separaten Tintentanks   
(09.09.2004, https://glm.io/33475 )
Hewlett Packard: Notebook-Akkus können Feuer fangen   
(05.01.2018, https://glm.io/131984 )
Hewlett Packard: Archiv der HP-Gründer fällt Feuer zum Opfer   
(30.10.2017, https://glm.io/130883 )
HP Lapdock im Test: Außen ein Notebook, innen ein Kompromiss   
(06.03.2017, https://glm.io/126504 )

Links zum Artikel:
Hewlett-Packard: http://www.hewlett-packard.de

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/