Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0410/33958.html    Veröffentlicht: 05.10.2004 09:17    Kurz-URL: https://glm.io/33958

Dell: Neue Server-Generation mit Intel-64-Bit-Prozessoren

Vier neue Server im Angebot

Die neuen Dell-PowerEdge-Systeme 1800, 1850, 2800 und 2850 sind mit bis zu zwei Intel-Xeon-Prozessoren mit 64-Bit-EM64T-Architektur ausgestattet. Anwender können damit sowohl 32-Bit-Anwendungen betreiben als auch dank der EM64T-Architektur 64-Bit-Anwendungen einsetzen.

Statt der bisherigen Hauptspeichergrenze von 4 GByte lassen sich nun bis zu 16 GByte RAM (mit Verfügbarkeit der Speichermodule) ansprechen. Dadurch sollte vor allem die Leistung von Datenbanken oder High-Performance-Clustern deutlich ansteigen.

Die neuen Dell-PowerEdge-Modelle arbeiten mit Zweikanal-DDR2-Arbeitsspeicher und PCI-Express (PCIe) als I/O-Datenbus. Alle Modelle werden mit Microsoft Windows Server 2003 (32-Bit-Edition) oder Red Hat Enterprise Linux 3.0 (32/64-Bit-Version) ausgeliefert. Zertifiziert sind die neuen PowerEdge-Modelle auch für Red Hat Enterprise Linux v2.1 (AS) sowie Novell Netware 6.1 und 6.5.

Der Dell PowerEdge 1800 ist ein Rack-fähiger Tower-Server für Einsteiger. Die optionalen Hot-Plug-fähigen Netzteile und SCSI-Festplatten erlauben einen schnellen Komponentenaustausch, ohne dass dafür der Server heruntergefahren werden muss. Der Dell PowerEdge 1800 ist ab 1.159,- Euro erhältlich.

Der Dell PowerEdge 1850 mit zwei Prozessoren ist in einem 1HE-Gehäuse untergebracht. Er ist für High Performance Computing Cluster (HPCC), Storage-Area-Network-Umgebungen sowie Web- und Infrastrukturanwendungen konzipiert. Er kostet 1.785,- Euro.

Der im Towergehäuse untergebrachte Dell PowerEdge 2800 mit Dualprozessor ist als Server für kritische Geschäftsanwendungen gedacht und ab 1.739,- Euro zu bekommen.

Der Dell PowerEdge 2850 mit Dualprozessor ist beispielsweise zur Konsolidierung von Web-, Messaging-, Datenbank-, Datei- und Druckdiensten konzipiert und kostet ab 2.377,- Euro.

Der Dell PowerEdge 2800 ist ab sofort verfügbar, die Modelle 1800, 1850 (mit PCIe-Update) und 2850 (mit PCIe-Update) sind nach Herstellerangaben ab dem 11. Oktober 2004 erhältlich.  (ad)


Verwandte Artikel:
Dell EMC: Poweredge-Server mit AMDs Epyc verfügbar   
(06.02.2018, https://glm.io/132588 )
Intel: CPU-Preissenkung - nun auch 64-Bit-Pentium 4 gelistet   
(23.08.2004, https://glm.io/33128 )
Intel ME-Firmware: Hersteller kündigen Patches für Intel-Exploit an   
(05.05.2017, https://glm.io/127648 )
Dell senkt Serverpreise um bis zu 32 Prozent   
(10.09.2004, https://glm.io/33480 )
Nun doch: Pentium 4 mit 64 Bit   
(04.08.2004, https://glm.io/32805 )

Links zum Artikel:
Dell: http://www.dell.de

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/