Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0409/33515.html    Veröffentlicht: 13.09.2004 11:25    Kurz-URL: https://glm.io/33515

Xbox-Case-Mod schafft Platz für weitere Festplatten

"X-Tender Case Mod" für Xbox-Bastler

Für bastelwütige Xbox-Besitzer gibt es seit Ende August/Anfang September 2004 die Möglichkeit, ein bis zwei weitere Festplatten in Microsofts Konsole einzubauen. Ohne das "X-Tender Case Mod" reicht der Platz im Xbox-Gehäuse nur für eine Festplatte aus, wenn man nicht selbst das Gehäuse umbaut.

X-Tender Case Mod für Xbox
X-Tender Case Mod für Xbox
Das X-Tender-Case-Mod-Paket beinhaltet vier Plastikteile, die zwischen die auseinander genommenen Gehäusehälften gesteckt werden, um das Gehäuse höher zu machen - was das Gehäuse noch klobiger erscheinen lässt. In den Plastikleisten steckende Status-LEDs dienen der Kontrolle der Festplattenaktivität, während ein zusätzlicher Abstandhalter den Einbau der zusätzlichen Festplatten vereinfacht und ein Schalter den Wechsel zwischen den Festplatten ermöglicht. IDE-Kabel liegen ebenfalls bei. Die X-Tender-Gehäuseerweiterung soll zudem für die Anbringung eines LCDs und weiterer Leuchten vorbereitet sein.

Wenn der X-tender und die zusätzlichen Festplatten installiert sind, kann per Knopfdruck am Gehäuse oder auf der Fernbedienung gewählt werden, von welcher Festplatte gebootet werden soll. So könnte etwa zwischen einer Platte mit dem normalen Xbox-Betriebssystem und einer mit Xbox Linux gewählt werden.

X-Tender Case Mod für Xbox
X-Tender Case Mod für Xbox
Sinnvoll erscheint der Einbau von ein bis zwei zusätzlichen Festplatten in eine Xbox dann, wenn man sie z.B. mit Modchip und einer Multimedia-Wiedergabe-Software wie dem Xbox Media Center (XBMC) versehen hat, um sie als Universalabspielgerät für MPEG-1, MPEG-2, DivX-, Xvid-, Quicktime 5, Ogg-, MP3- (inkl. Live-Streams), JPEG- und weitere Medienformate zu nutzen. Ab einer bestimmten Investitionssumme wird dann allerdings der Wohnzimmer-PC wieder attraktiver, sofern nicht Xbox-Spiele eine der Überlegungen für den Xbox-Kauf waren.

Der Online-Händler Lik-Sang verlangt rund 60,- US-Dollar zzgl. Versand, der deutsche Händler Wolfsoft liegt bei rund 60,- Euro, ebenfalls zzgl. Versand.  (ck)


Verwandte Artikel:
Xtender - Der erste Xbox-Modchip   
(15.05.2002, https://glm.io/19807 )
Datel bringt USB-Sticks für Xbox und PlayStation 2   
(19.04.2004, https://glm.io/30850 )
Xbox Game Pass: Monatsabo gilt auch für bestimmte Windows-10-Spiele   
(25.01.2018, https://glm.io/132380 )
Xbox Game Pass: Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro   
(24.01.2018, https://glm.io/132336 )
Matt Booty: Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft   
(18.01.2018, https://glm.io/132243 )

Links zum Artikel:
Lik Sang - X-Tender Case Mod für Xbox (.com): http://www.lik-sang.com/info.php?category=87&products_id=5314&
WolfSoft - X-Tender Case Mod für Xbox: http://www.wolfsoft.de/cshop/csc_article_details.php?saArticle[ID

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/