Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0409/33442.html    Veröffentlicht: 08.09.2004 15:36    Kurz-URL: https://glm.io/33442

WMM - WLAN für Unterhaltungselektronik

Wi-Fi-Allianz will Adaption von WLAN in Unterhaltungselektronik fördern

Auch Unterhaltungselektronik soll künftig von der Wi-Fi-Allianz zertifiziert werden, um so die Interoperabilität von Geräten unterschiedlicher Hersteller sicherzustellen. Dazu hat die Wi-Fi-Allianz jetzt mit WMM (Wi-Fi Multimedia) eine entsprechende Erweiterung vorgelegt.

WMM soll vor allem eine bessere Übertragung von Audio, Video und Sprache über WLAN garantieren. Die erweiterte Zertifizierung sei auf Grund der hohen Nachfrage seitens der Industrie eingeführt worden und soll nun Anbietern von Unterhaltungselektronik-Geräten die Möglichkeit geben, ihre Geräte um Wi-Fi mit WMM-Unterstützung zu erweitern.

Frank Hanzlik, Managing Director der Wi-Fi-Allianz, erwartet einen signifikanten Anstieg von Unterhaltungsgeräten, die sich in drahtlose Netzwerke einbinden lassen. WLAN-Unterstützung soll so auch in der Unterhaltungselektronik zum Standard werden.

Erste Produkte von Atheros, Cisco, Conexant, Intel und Philips wurden bereits nach WMM zertifiziert.  (ji)


Verwandte Artikel:
Parlamentarische Anfrage: Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig   
(22.01.2018, https://glm.io/132297 )
Fritzbox 7583: AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken   
(23.02.2018, https://glm.io/132954 )
Qualcomm: 802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen   
(22.02.2018, https://glm.io/132918 )
Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet   
(19.02.2018, https://glm.io/132841 )
Olympia 2018: Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang   
(10.02.2018, https://glm.io/132701 )

Links zum Artikel:
Wi-Fi.org: http://www.wi-fi.org

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/