Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/33281.html    Veröffentlicht: 31.08.2004 09:33    Kurz-URL: https://glm.io/33281

Iomega bietet REV-Laufwerke nun auch mit SCSI an

Interne und externe Version angekündigt

Iomega hat für sein Wechselmedium REV nun auch eine SCSI-Version angekündigt. Dabei wird es ein externes und ein intern zu verwendendes Gerät geben. Das Iomega REV basiert dabei auf Iomegas RRD-Technologie, die auf festplattenähnlichen Wechselmedien 35 GByte Daten unterbringt.

Die auf Festplattentechnik basierenden Laufwerke sollen ohne Kompression Datentransferraten von bis zu 22 MByte pro Sekunde erreichen. Die rotierenden 2,5-Zoll-Scheiben liegen geschützt in den Modulen, so dass kein Schmutz die empfindlichen Speichermedien erreicht. Der Motor ist dabei in die Module integriert. Die Laufwerke selbst enthalten die Schreib- und Leseköpfe und passen in einen halbhohen 3,5-Zoll-Laufwerksschacht bzw. ein entsprechendes externes Gehäuse. Beim Einlegen der Medien sollen Filter sicherstellen, dass kein Schmutz in das System eindringt.

Iomega-REV-Medium
Iomega-REV-Medium
Das Iomega-REV-SCSI-Laufwerk in der externen Version soll in der ersten Septemberhälfte 2004 in den USA für 500,- US-Dollar auf den Markt kommen. Die interne Variante wird für 450,- US-Dollar verkauft.

Bislang bot Iomega REV-Laufwerke nur als externe USB-2.0- und interne ATAPI-Version sowie eine FireWire-Variante an.

Die Medien kosten 59,- Euro. Ende 2004 sollen sogar Systeme mit Auto-Loadern herauskommen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Iomega liefert REV nun auch für FireWire (Update)   
(02.08.2004, https://glm.io/32722 )
Iomega REV: 35-GByte-Wechselspeicher wird ausgeliefert   
(13.04.2004, https://glm.io/30756 )

Links zum Artikel:
Iomega (.com): http://www.iomega.com
Iomega Deutschland (.com): http://www.iomega.com/de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/