Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/33105.html    Veröffentlicht: 20.08.2004 13:23    Kurz-URL: https://glm.io/33105

Neue Einsteigermodelle PowerShot A400 und A95 von Canon

Bunte Lifestyle- und ernsthafte Kompaktkamera im Angebot

Canon hat zwei neue Digitalkamera-Einstiegsmodelle vorgestellt - darunter die PowerShot A400 und die A95. Die Geräte sind mit 4- und 5-Megapixel-Sensoren ausgestattet und verfügen allesamt über optische Zoomobjektive.

Die PowerShot A400 ist gleich in mehreren Farbstellungen wie Silber, Blau, Grün und Gold erhältlich und beinhaltet ein 2,2fach optisches Zoom mit einer Brennweite von 45 bis 100 mm bei F3,8. Das 1,5-Zoll-LCD bietet eine Auflösung von 115.000 Bildpunkten. Makroaufnahmen sind ab 5 cm Motivabstand möglich. Die Kamera arbeitet mit einem 9-Punkt-Autofocus, der auch auf eine Zentralmessung umgestellt werden kann.

Canon PowerShot A400
Canon PowerShot A400
Die Belichtungsmessung erfolgt über eine Spot- bzw. mittenbetonte Integralmessung. Die Lichtempfindlichkeit ist manuell oder automatisch zwischen ISO 50, 100, 200 und 400 einstellbar, während die Verschlussgeschwindigkeit zwischen 1 und 1/1.500 Sekunde rangiert. Die Bestimmung des Weißpunktes kann sowohl automatisch als auch anhand einiger Voreinstellungen und manuell durchgeführt werden.

Ein integrierter Miniblitz hat eine Reichweite von bis zu 2 Metern. Mit der PowerShot A400 können 12 Bilder hintereinander mit einer Geschwindigkeit von 1,3 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Die Kamera speichert auf SD-Karten und kann auch Filmaufnahmen mit 640 x 480 Pixel Auflösung bei 10 Bildern pro Sekunde mit Ton in einer Maximallänge von 30 Sekunden aufzeichnen. Bei 320 x 240 Pixeln und 15 Bildern pro Sekunde sind es 3 Minuten.

Die Canon PowerShot A400 wiegt 165 Gramm bei Abmessungen von 107 x 53 x 37 mm. Betrieben wird sie über zwei AA-Batterien oder -Akkus. Die Kamera soll im September 2004 für 179,- Euro angeboten werden.

Die ebenfalls neue PowerShot A95 ist als 5-Megapixel-Modell mit einer 3fach-Zoomoptik ausgerüstet, die einen Brennweitenbereich von 38 bis 114 mm bei F2.8 bis F4,9 abdeckt. Sie ersetzt die A80 und markiert damit das neue Top-Modell der A-Serie. Die Kamera ist mit einem klapp- und drehbaren 1,8-Zoll-LCD mit einer Auflösung von 118.000 Bildpunkten ausgestattet, mit der auch Über-Kopf-Aufnahmen oder Schnappschüsse aus der Hüfte möglich sind.

Canon PowerShot A95
Canon PowerShot A95
Auch dieses Gerät ist mit Canons 9-Punkt-Autofocus ausgerüstet, der auf eine Zentralmessung umgestellt werden kann. Die Verschlussgeschwindigkeit liegt zwischen 15 und 1/2.000 Sekunde. Die Lichtempfindlichkeit kann automatisch oder manuell zwischen ISO 50 und 400 festgelegt werden.

Neben einigen Programmbelichtungsfunktionen gibt es eine Blenden- und Zeitvorwahl und einen manuell arbeitenden Modus, bei dem alle Parameter selbst bestimmt werden können. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch, manuell oder anhand einiger Voreinstellungen.

Die Aufnahmegeschwindigkeit liegt bei 2 Bildern pro Sekunde für 14 Aufnahmen hintereinander oder bei 1,5 Bildern pro Sekunde für bis zu 17 Aufnahmen hintereinander. Der kleine Blitz erhellt die nähere Umgebung bis zu Entfernungen von 4,4 Metern im Weitwinkel- und 2,5 Metern im Telebereich. Gespeichert wird auf CompactFlash-Typ-I-Karten - von einer Microdrive-Kompatibilität ist aber keine Rede. Eine 32-MByte-Karte liegt bei.

Mit Strom wird die Kamera über vier AA-Batterien oder entsprechende Akkus versorgt. Sie wiegt ohne Akku und Speicherkarte 235 Gramm bei Abmessungen von 101 x 65 x 35 mm. Dazu kommen eine USB- und eine Videoschnittstelle. Für die Kamera wurden ein Unterwassergehäuse sowie ein Tele- und ein Weitwinkelkonverter angekündigt.

Die Canon PowerShot A95 soll ab September 2004 für 399,- Euro auf den Markt kommen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Canon: Zwei neue DSLRs für Einsteiger   
(27.02.2018, https://glm.io/133012 )
EOS M50: Spiegellose von Canon nimmt in 4K auf   
(26.02.2018, https://glm.io/133010 )
Canon: Fingerabdruckscanner für Kameras und Objektive geplant   
(31.01.2018, https://glm.io/132485 )
G1 X Mark III: Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon   
(16.10.2017, https://glm.io/130634 )
DSLR: Canon EOS 6D Mark II kann nicht mit 4K filmen   
(29.06.2017, https://glm.io/128647 )

Links zum Artikel:
Canon: http://www.canon.de/
Canon Powershot: http://www.powershot.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/