Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/33083.html    Veröffentlicht: 19.08.2004 14:45    Kurz-URL: https://glm.io/33083

Nintendo: Erste Details zum Gamecube 2?

Patent auf enge Verzahnung von Spielekonsole, TV und Internet

Der Konsolenhersteller Nintendo bekam jetzt in den USA ein Patent zugesprochen, das eine erweiterbare Spielekonsole beschreibt, bei der auch Fernsehen und Internet integriert sind. Nutzer sollen so während des Spielens, Surfens oder Chattens auf dem gleichen Bildschirm fernsehen können.

Das Patent Nr. 6,769,989 beschreibt eine Spielekonsole, die um Kommunikations- und Speichermöglichkeiten wie Modem und Festplatte erweitert wurde sowie ein Zusatzgerät, das einen TV-Tuner enthält und an das System angeschlossen werden kann. Damit soll es dann über eine Bild-in-Bild-Funktion möglich werden, Fernsehbilder in die Darstellungen der Konsole einzublenden. So sollen Nutzer auch beim Spielen das aktuelle Fernsehprogramm im Auge behalten können.

Das gilt nicht nur für Spiele - auch beim Surfen im Internet soll das Fernsehsignal so eingebettet werden können. Über die Festplatte wird das Herunterladen ganzer Spiele ermöglicht.

Das Patent hat Nintendo im April 2003 angemeldet und am 4. August 2004 zugesprochen bekommen. Ob eine entsprechende Bild-in-Bild-Technik im geplanten Gamecube-Nachfolger zum Einsatz kommt, der 2005/2006 auf den Markt kommen soll, oder ob evtl. ein Zusatzgerät für den Gamecube geplant ist, bleibt aber unklar.  (ji)


Verwandte Artikel:
Wii Remote: Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen   
(04.09.2017, https://glm.io/129869 )
ATI und Nintendo vertiefen Zusammenarbeit   
(04.03.2003, https://glm.io/24279 )
Mario & Co.: Nintendo deaktiviert Spielbewertungen durch Nutzer   
(01.03.2018, https://glm.io/133073 )
Homebrew: Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch   
(20.02.2018, https://glm.io/132867 )
Nintendo Labo: Werkstatt erlaubt eigene Bastelprojekte   
(15.02.2018, https://glm.io/132794 )

Links zum Artikel:
Nintendo: http://www.nintendo.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/