Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/33027.html    Veröffentlicht: 17.08.2004 14:55    Kurz-URL: https://glm.io/33027

Archos Gmini 400 - spielt MP3, DivX und Fotos unterwegs ab

Dank Festplatte und CompactFlash-Lesegerät auch für Fotografen interessant

Der Hersteller Archos listet auf seiner Website seit kurzem den tragbaren Festplatten-Media-Player Gmini 400. Das noch nicht erhältliche Gerät bietet eine 20-GByte-Festplatte, ein CompactFlash-Laufwerk, ein Farb-LCD, spielt Musik im MP3-, WMA- oder WAV-Format und zeigt JPEG-Fotos sowie Videos im MPEG-4-Format.

Filmdateien kann Gmini 400 wiedergeben, sofern diese im MPEG-4 Simple-Profile mit MP3- oder ADPCM-Stereoton vorliegen und nicht mehr als 640 x 400 Pixel bei 30 Frames aufweisen. Die Hardware ist nach Herstellerangaben auch kompatibel zu den MPEG-4-basierten Codecs XviD, DivX 4.0 und 5.0.

Das Gerät gibt MP3-Songs in Stereo bei 30 bis 320 Kilobit/s mit konstanter (CBR) und variabler (VBR) Bitrate wieder. WMA- und WAV-Audiodateien können ebenfalls abgespielt werden. Der Gmini 400 nimmt zudem Stereoton auch in WAV (PCM & ADPCM) auf - auf direkte MP3-Aufnahme verzichtete Archos leider auch bei diesem Gerät.

Archos Gmini 400 - Ab September 2004 erhältlich?
Archos Gmini 400 - Ab September 2004 erhältlich?
Bei der Digitalfotowiedergabe sind BMPs und JPEGs anzeigbar. Negativ ist, dass keine progressiv kodierten Bilder dargestellt werden können, die meisten Digicams speichern ihre Bilder aber sowieso nicht progressiv. Auf Compact-Flash vorliegende Bilder können von dem integrierten CompactFlash-Reader des Gmini 400 wiedergegeben werden oder auf die Festplatte kopiert werden.

Anschluss an den Computer findet Archos' neuer Spross mittels USB-2.0-Schnittstelle und wird als externe Festplatte angesprochen. Zu den weiteren Schnittstellen zählen eine Kopfhörer- sowie eine Line-Out-Buchse, ein Composite-Video-Ausgang sowie ein Scart-Anschluss zur Wiedergabe von Fotos und Videos auf dem Fernseher, ein Line-In-Stereo-Anschluss sowie ein Mikrofon für die Audio-Aufzeichnung.

Das 2,2-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 220 x 176 Pixeln und kann 262.000 Farben darstellen. Dank der kleinen 1,8-Zoll-Festplatte ist der Gmini 400 nur rund 11 x 6 x 1,7 cm groß und wiegt inklusive fest eingebautem Lithium-Ionen-Akku 160 Gramm. Letzterer soll den kleinen Videoplayer rund fünf Stunden mit Strom versorgen können. Als Nur-Musikabspieler soll das Gerät dann bis zu zehn Stunden durchhalten.

Der Player ist zudem mit der Handy-Spiele-Engine "Mophun Run Time Engine" (RTE) von Mophun ausgerüstet. Die Spiele können damit auf dem Player selbst oder über einen angeschlossenen Fernseher gespielt werden. Eine Liste von Mophun-RTE-tauglichen Spielen findet sich auf der Website von Mophun.

Als optionales Zubehör für den Gmini 400 gibt es einen 4-in-1-CompactFlash-Adapter zur Nutzung von SmartMedia, SD-Card, MMC, Memory Stick Classic und Pro. Außerdem wurde ein FM-Radio sowie eine Fernsteuerung zum Anhören und Mitschneiden von UKW-Radiosendern als Zubehör angekündigt. Ein Kfz-Adapter zum Aufladen und für den Betrieb des Gmini 400 im Auto sowie eine Tragetasche zum Transportieren des Gmini 400 werden ebenfalls angeboten.

Einen Preis sowie die Verfügbarkeit gab Archos noch nicht an, im September 2004 soll jedoch Näheres bekannt gegeben werden. Der Online-Händler Amazon.de listet den Gmini 400 bereits zum Preis von 350,- Euro und will diesen gegen Ende August/Anfang September 2004 ausliefern.  (ck)


Verwandte Artikel:
Archos Hello: Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android   
(23.02.2018, https://glm.io/132953 )
DVX-POD - Erster portabler DivX/MP3-Player mit 7-Zoll-LCD   
(06.07.2004, https://glm.io/32194 )
Festplatten-MP3-Player von GoVideo - mit 2,5 oder 5 GByte   
(05.08.2004, https://glm.io/32807 )
MP3-Flash-Player von Yakumo mit SD-Card-Steckplatz (Update)   
(17.08.2004, https://glm.io/33022 )
Erster DVD-Videorekorder spielt auch DivX ab   
(28.07.2004, https://glm.io/32643 )

Links zum Artikel:
Archos (.com): http://www.archos.com
Mophun - Spiele-Engine für Handys (.com): http://www.mophun.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/