Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/32958.html    Veröffentlicht: 12.08.2004 18:29    Kurz-URL: https://glm.io/32958

Zeitschrift: Warner Bros. kaufen Spieleentwickler Monolith

Erstes Hollywood-Studio kauft sich laut Variety Spieleentwickler

Als erstes Hollywood-Studio kaufen Warner Bros. laut des US-Magazins Variety mit Monolith einen Spieleentwickler. Monolith ist an der Entwicklung des Online-Rollenspiels "The Matrix Online" von Warner beteiligt.

The Matrix Online
The Matrix Online
Berücksichtigt man, dass Warner sich im Januar 2004 für die neu gegründete eigene Computerspiele-Abteilung, "Warner Bros. Interactive Entertainment", den damaligen Monolith-CEO Jason Hall als Chef angelte, klingt der Kauf noch weniger überraschend. Das 1994 gegründete Unternehmen Monolith hat sich bereits einen Namen gemacht, zählt mit Titeln wie Tron 2.0 zu den erfolgreichsten Entwicklerstudios und verfügt über eine eigene 3D-Engine.

Das Windows-Spiel "The Matrix Online" soll im November 2004 starten und Abenteuer in der aus den Filmen bekannten Welt von Matrix bieten.

Bisher haben Warner und Monolith keine offizielle Ankündigung zu einer Übernahme gemacht.  (ck)


Verwandte Artikel:
Schatten des Krieges angespielt: Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!   
(22.05.2017, https://glm.io/127952 )
Neuer Shooter der Macher von Tron und Aliens vs. Predator   
(17.05.2004, https://glm.io/31307 )
Schatten des Krieges: Gold in Mittelerde kostet ab 5 Euro   
(10.10.2017, https://glm.io/130536 )
Warner Bros. startet Spiele-Entwicklung   
(15.01.2004, https://glm.io/29277 )
Mittelerde Schatten des Krieges im Test: Ein Spiel, sie ewig zu binden   
(05.10.2017, https://glm.io/130450 )

Links zum Artikel:
Monolith (.com): http://www.lith.com/
The Matrix Online (.com): http://thematrixonline.warnerbros.com
Variety - Warners game for big deal (.com): http://www.variety.com/index.asp?layout=upsell_article&articleID=VR1117908995&categoryID=13&cs=1
Warner Bros. Interactive Entertainment (.com): http://www.wbie.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/