Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/32921.html    Veröffentlicht: 11.08.2004 11:11    Kurz-URL: https://glm.io/32921

Borland überarbeitet JBuilder

JBuilder 2005 verspricht bessere Integrationsmöglichkeiten

Mit der Java-Entwicklungsumgebung JBuilder 2005 will Borland die Java-Entwicklung vereinfachen und die Leistung von Java-Applikationen optimieren. Erweiterte Integrationsmöglichkeiten in die Software-Management-Werkzeuge von Borland sollen JBuilder 2005 zum Kern des "Application Lifecycle Process" machen.

JBuilder 2005 soll die Produktlinie des JBuilder X fortführen. Neben einer vereinfachten und beschleunigten Entwicklung von Java-Applikationen soll die neue Version Entwicklern umfangreiche Unterstützung bei der Optimierung des Design und der Qualität von Anwendungen bieten. Zudem spielten bei der Entwicklung von JBuilder 2005 Sicherheit und das Performance-Management eine wichtige Rolle.

Das integrierte Performance-Management soll eine Profilierung auf der Ebene von J2EE-Komponenten durch die Integration des Performance-Tools Borland Optimizeit erlauben. Zudem wurde eine Unterstützung von JavaServer Faces (JSF) und Web-Applikationen, aktueller Java-Standards, insbesondere von JDK 5.0 und J2EE 1.4, hinzugefügt.

Darüber hinaus verfügt JBuilder über neue Möglichkeiten zur Erkennung von Code-Fehlern und von Verletzungen von Codierungsregeln. Ein neues Security-Plug-In von Fortify Software soll es erlauben, den Code schon während des Entwicklungsprozesses auf Sicherheitsprobleme zu untersuchen. Auch lässt sich die neue Version nahtlos mit Borland Caliber RM und StarTeam verbinden.

Da JBuilder über offene Programmierschnittstellen verfügt, können Anwender auf eine breite Produktpalette von Drittherstellern zugreifen, verspricht Borland, darunter Business Objects, eBay, Fortify Software, Sybase und Vignette.

JBuilder 2005 soll ab September in drei Varianten zu haben sein: Borland JBuilder Enterprise für die Entwicklung von J2EE- und Web-Applikationen sowie von Web Services, Borland JBuilder Developer für die Erstellung von Web-Applikationen und die Code-orientierte Softwareentwicklung sowie der kostenlosen Version Borland JBuilder Foundation. Dabei soll JBuilder für die Betriebssysteme Windows, Linux, Solaris und MacOS X zur Verfügung stehen.  (ji)


Verwandte Artikel:
JBuilder erhält eBay- und PayPal-Support   
(28.06.2004, https://glm.io/32010 )
Borland: UML auch für Visual Basic   
(02.06.2004, https://glm.io/31542 )
Delphi-Entwickler erhalten direkten Zugang zu eBay   
(27.05.2004, https://glm.io/31476 )
Borland-Tool für Qualitätssicherung bei Software-Entwicklung   
(02.04.2004, https://glm.io/30636 )
Auch Borland ohne Messestand auf der CeBIT 2004   
(20.11.2003, https://glm.io/28597 )

Links zum Artikel:
Borland (.com): http://www.borland.com/
Borland JBuilder (.com): http://www.borland.com/jbuilder/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/