Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/32877.html    Veröffentlicht: 09.08.2004 18:42    Kurz-URL: https://glm.io/32877

Google zahlt Lizenzgebühr an Yahoo

Einigung im Patentstreit zwischen Overture und Google

Yahoo hat sich im Patentstreit mit Google geeinigt; die Yahoo-Tochter Overture hatte Google verklagt, da nach Ansicht von Overture Googles AdWords-Programm die eigenen Patente verletzt. Overture bietet wie Google Werbekunden die Möglichkeit, die Position von Textanzeigen in Suchmaschinen zu beeinflussen.

In Zukunft wird nun Google Lizenzgebühren für das US-Patent 6,269,361 und verwandte Patente zahlen, erklärte Yahoo. Im Gegenzug lassen Overture und Yahoo ihre Klagen gegen Google fallen.

Overtures US-Patent Nr. 6,269,361 beschreibt ein System bzw. Methoden, die es Anbietern erlauben, die Positionierung von Einträgen in Suchergebnisseiten zu beeinflussen, wie es auch Googles AdWords-Programm erlaubt. Dabei wird die Position der Textanzeige je nach Suchwort, Klickrate und dem von Kunden gebotenen Preis variiert.

Overture hatte das Patent im Mai 1999 beantragt und im Juli 2001 zugesprochen bekommen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Overture wehrt sich gegen Rauswurf bei T-Online   
(01.09.2003, https://glm.io/27216 )
Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2017 eingestellt und geschlossen wurde   
(22.12.2017, https://glm.io/131781 )
Yahoo kauft Overture   
(14.07.2003, https://glm.io/26434 )
Google gestaltet Werbekampagnen für Websites   
(17.05.2004, https://glm.io/31312 )
Beginnt Microsoft mit bezahlten Sucheinträgen?   
(15.12.2003, https://glm.io/28932 )

Links zum Artikel:
Google: http://www.google.de
Overture: http://www.overture.de
Overture (.com): http://www.overture.com
Yahoo (.com): http://www.yahoo.com

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/