Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/32865.html    Veröffentlicht: 09.08.2004 10:01    Kurz-URL: https://glm.io/32865

Deutlich mehr Kunden bei E-Plus

Marktanteil steigt um 0,3 Prozent auf 12,9 Prozent

E-Plus verzeichnete im zweiten Quartal 2004 ein Kundenwachstum von 13 Prozent auf 8,716 Millionen Kunden, eine Rekordmarke für das Unternehmen. Im Zeitraum April bis Juni 2004 hat E-Plus die Anzahl seiner Kunden um 268.000 gesteigert.

Dabei liegt der Anteil der Postpaid-Kunden bei 48 Prozent, womit der Anteil im Gegensatz zum Vorjahr um zwei Prozent gesteigert werden konnte. Rund 71 Prozent der Neukunden im zweiten Quartal schlossen einen Laufzeitvertrag ab, ein Anstieg um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Die Zahl der i-mode-Nutzer hat sich innerhalb eines Jahres mehr als vervierfacht - von 191.000 auf 855.000. Allein im zweiten Quartal 2004 kamen über 200.000 neue i-mode-Kunden hinzu.

Der Marktanteil von E-Plus ist damit von 12,6 Prozent im Vorjahr auf 12,9 Prozent gestiegen.

"Das zweite Quartal war sehr erfolgreich. E-Plus wächst schnell und gewinnt qualitativ hochwertige Kunden. Das ist ein Beweis dafür, dass unsere innovativen Tarifkonzepte bei den Kunden sehr gut ankommen. Unsere Tarife mit der 3-Cent-Komponente sind einzigartig im deutschen Mobilfunkmarkt und ein echter Wettbewerbsvorteil. Wer diese Tarife nicht nutzt, hat Geld zu verschenken", tönt Uwe Bergheim, Vorsitzender der Geschäftsführung von E-Plus.

Der operative Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 12 Prozent gestiegen - von 604 Millionen Euro auf 676 Millionen Euro. Der Nettoumsatz (Net Sales) - also ohne Buchgewinne und aktivierte Eigenleistungen - kletterte von 569 Millionen Euro im zweiten Quartal 2003 auf 641 Millionen Euro im zweiten Quartal 2004 - ein Wachstum von rund 13 Prozent.

Der Durchschnittsumsatz pro Kunde (blended ARPU) liegt stabil bei 24 Euro/Monat.

Der E-Plus-Mutterkonzern KPN hat derweil seinen Gewinn auf 369 Millionen Euro etwa verdoppelt, während der Umsatz leicht auf 3,016 Milliarden Euro im zweiten Quartal zurückging.  (ji)


Verwandte Artikel:
E-Plus steigert Kundenzahl auf rund 8,5 Millionen   
(10.05.2004, https://glm.io/31204 )
KPN meldet Milliardenverlust   
(03.03.2003, https://glm.io/24247 )
Single RAN: Telefónica investiert in bessere LTE-Versorgung   
(26.02.2018, https://glm.io/133009 )
Telefónica Deutschland: HD Voice nun auch von Mobilfunk ins Festnetz   
(09.02.2018, https://glm.io/132693 )
O2: Telefónica schaltet VoLTE und VoWiFi für Partnermarken frei   
(05.02.2018, https://glm.io/132592 )

Links zum Artikel:
E-Plus: http://www.eplus.de
Royal KPN (.nl): http://www.kpn-mobil.nl/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/