Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/32807.html    Veröffentlicht: 05.08.2004 08:54    Kurz-URL: https://glm.io/32807

Festplatten-MP3-Player von GoVideo - mit 2,5 oder 5 GByte

GoVideo steigt wieder ins MP3-Player-Geschäft ein

Der US-Hersteller GoVideo hat seine MP3-Player-Marke Rave wiederbelebt und vier neue Geräte vorgestellt. Interessant sind allerdings weniger die Flash- sondern vielmehr die Festplatten-MP3-Player der neuen Rave-MP-Serie.

Rave-MP ARC 2.5/5.0
Rave-MP ARC 2.5/5.0
Während GoVideo beim Rave-MP ARC 2.5 auf eine 2,5-GByte-Festplatte setzt, kommt im Rave-MP ARC 5.0 eine 5-GByte-Festplatte zum Einsatz. Dabei setzt GoVideo - wie auch Rio Audio beim Rio Carbon - auf die neuen Seagate-Festplatten.

Per USB-2.0-Schnittstelle lassen sich beide ARC-Modelle mit MP3s (40 bzw. 80 Stunden bei 128 kbps) oder WMAs bespielen. Für Microsofts kommendes und rigideres DRM-System Janus sind beide laut Hersteller vorbereitet. Auch andere Daten lassen sich mitnehmen, da die Geräte als externe Festplatten angesteuert werden.

Rave-MP ARC 2.5/5.0
Rave-MP ARC 2.5/5.0
Das hintergrundbeleuchtete Monochrom-LCD (128 x 64 Pixel) zeigt - wie fast alle modernen MP3-Player - auch Titel-Infos, sofern diese ins Musikstück eingebettet sind. Ein 5-Band-Equalizer wird ebenfalls geboten. Sowohl der Rave-MP ARC 2.5 als auch der Rave-MP ARC 5 sind mit internem FM-Tuner (20 Programmplätze) ausgestattet und können das laufende Radio-Programm als WAV-Datei aufzeichnen; außerdem taugen beide ARC-Modelle zur Sprachaufzeichnung, ebenfalls im WAV-Format.

Der fest eingebaute Lithium-Ionen-Akku der beiden ARC-Modelle soll über 10 Stunden durchhalten, das volle Aufladen dauert laut Hersteller mindestens 5 Stunden. Die Abmaße und das Gewicht der Geräte nennt GoVideo nicht. Neben einem Netzteilanschluss findet sich noch ein 3,5-mm-Stereo-Klinkenstecker am Gehäuse, in welches der jeweils mitgelieferte Kopfhöhrer gesteckt wird.

Rave-MP AMP 128/256
Rave-MP AMP 128/256
Von den Funktionen her entsprechen die beiden ebenfalls neuen Flash-Player Rave-MP AMP 128 and AMP 256 den eben beschriebenen Festplatten-MP3-Playern, sind aber mit ihrem robusteren Flash-Speicher (128 bzw. 256 MByte) auch für Sportler geeignet. Erweitern lassen sich die AMP-Modelle per SD/MMC-Card - um bis zu 1 GByte. Die Stromversorgung übernimmt eine AAA-Alkaline-Batterie, womit die Sport-MP3-Player über 16 Stunden durchhalten sollen.

Die Flash-MP3-Player Rave-MP AMP 128 und AMP 256 kosten 100,- respektive 130,- US-Dollar. Für die Festplatten-MP3-Player Rave-MP ARC 2.5 und ARC 5.0 sind 200,- bzw. 230,- US-Dollar auf den Tisch zu legen. Im September 2004 sollen alle in den USA ausgeliefert werden, Pläne für weitere Regionen will GoVideo erst später bekannt geben.

Seine ersten MP3-Player lieferte GoVideo 1999 aus, danach zog man sich aus dem Markt zurück und konzentrierte sich auf DVD-Player, DVD-Rekorder, analoge Videorekorder sowie Kombigeräte.  (ck)


Verwandte Artikel:
Rio Carbon - 5-GByte-Konkurrenz für iPod Mini (Update)   
(02.08.2004, https://glm.io/32730 )
Pontis - MP3-Player im Klapp-Design (Update)   
(03.08.2004, https://glm.io/32750 )
Sonicblue bringt DVD/Videorekorder-Combo mit Live-Pause   
(10.01.2003, https://glm.io/23419 )
Transcend: JetFlash-MP3-Player mit bis zu 1 GByte Kapazität   
(28.07.2004, https://glm.io/32627 )
MAX Media Player - PS2 spielt DivX- und MP3-CDs   
(27.07.2004, https://glm.io/32600 )

Links zum Artikel:
GoVideo (.com): http://www.govideo.com
Rave-MP - MP3-Player von GoVideo (.com): http://www.rave-mp.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/