Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0408/32749.html    Veröffentlicht: 03.08.2004 11:15    Kurz-URL: https://glm.io/32749

Symantecs Norton Ghost 9.0 erhält Funktionen aus Drive Image

Alle wesentlichen Neuerungen in Ghost 9.0 stammen von Drive Image 7.0

Mit der Ankündigung von Norton Ghost 9.0 steht nun fest, dass Symantec die durch die PowerQuest-Übernahme aufgekauften Produkte der Drive-Image-Familie beerdigt. Symantec verkündet vollmundig, dass die Drive-Image-Technik in Norton Ghost integriert wurde. Das bedeutet im Klartext, dass die wesentlichen Neuerungen von Ghost 9.0 bereits aus Drive Image 7.0 bekannt sind.

Norton Ghost 9.0 erlaubt nun mit Hilfe der Hot-Imaging-Technik aus Drive Image 7.0 das Anlegen von Image-Dateien, ohne dass der PC neu gestartet oder Windows verlassen werden muss. Der Imaging-Vorgang geschieht dabei im Hintergrund, so dass während dieser Aufgabe weiter am Rechner gearbeitet werden kann. Durch die Integration der Funktionen aus Drive Image 7.0 kann Norton Ghost auch Image-Dateien verarbeiten, die mit der ehemaligen PowerQuest-Software angelegt wurden.

Aus Drive Image 7.0 stammt auch die Möglichkeit, Image-Dateien als virtuelle Laufwerke einzubinden und so bequem auf Daten in einer Backup-Datei zugreifen zu können, um einzelne Dateien leicht wiederherzustellen. Für einen geringeren Speicherplatzbedarf soll eine neue inkrementelle Backup-Funktion sorgen, bei der nicht mehr alle Daten gesichert werden, sondern nur diese, welche sich seit dem letzten Backup verändert haben oder neu hinzu gekommen sind.

Zudem wurde der Umgang mit externen Laufwerken verbessert, die per USB, USB 2.0 oder FireWire angeschlossen werden. Der Backup-Prozess lässt sich zeitgesteuert durchführen und man kann den Rechnerstand zu einem bestimmten Zeitpunkt durch Einspielung eines entsprechenden Backups zurücksetzen. Zum Lieferumfang von Norton Ghost 9.0 gehört auch das Symantec-Tool Recovery Disk, um Backups einzuspielen, Virenprüfungen vorzunehmen oder Ähnliches, auch wenn das Betriebssystem nicht mehr lauffähig ist.

Symantec bietet Norton Ghost 9.0 für Windows 2000 sowie XP ab sofort in den USA zum Preis von 69,95 US-Dollar an. Nutzer einer früheren Ghost- oder Drive-Image-Version erhalten die aktuelle Version zum Upgrade-Preis von 49,95 US-Dollar. Verfügbarkeiten und Preise für den deutschen Markt stehen noch nicht fest. Für Nutzer von Windows 9x liegt die vorherige Version von Norton Ghost bei.

Nachtrag:
Symantec nannte nun auch Preise für den deutschen Markt. Demnach erscheint Norton Ghost 9.0 Mitte August 2004 und soll dann 69,95 Euro kosten. Der Upgrade-Preis liegt bei 39,95 Euro.  (ip)


Verwandte Artikel:
Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging   
(10.06.2003, https://glm.io/25855 )
Norton Ghost 2003: Klonen ohne Bootdiskette unter Windows   
(25.09.2002, https://glm.io/21816 )
Symantec aktualisiert Imaging-Tool Ghost Corporate Edition   
(03.11.2003, https://glm.io/28293 )
Neue Version der Imaging-Software True Image von Acronis   
(30.10.2003, https://glm.io/28246 )
Apple-Dateisystem: Carbon Copy Cloner 5 arbeitet mit APFS   
(28.08.2017, https://glm.io/129697 )

Links zum Artikel:
Symantec: http://www.symantec.de
Symantec (.com): http://www.symantec.com
Symantec - Norton Ghost (.com): http://www.symantec.com/sabu/ghost/ghost_personal/

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/