Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0407/32410.html    Veröffentlicht: 19.07.2004 09:13    Kurz-URL: https://glm.io/32410

Weltweite PC-Verkäufe im 2. Quartal um 13 Prozent gestiegen

Dell wie gehabt auf Platz eins

Einer Studie von Gartner zur Folge sind weltweit die Stückzahlen verkaufter Pcs wieder deutlich angestiegen. Die Analysten gehen von einem 13-Proent-Wachstum aus. Weltweit wurden im 2. Quartal rund 43 Millionen Geräte verkauft.

Quartalswachstum 2003-2004
Quartalswachstum 2003-2004
Der PC Markt im 2. Quartal 2004 hätte sich entsprechend der saisonalen Muster und Erwartungen bewegt, teilte Charles Smulders von Gartner mit. Bezogen auf die einzelnen Anbieter konnte Dell seine Spitzenposition beibehalten - sowohl auf dem Weltmarkt als auch in den USA: Dell konnte in allen Regionen ein zweistelliges Wachstum (insgesamt 22,5 Prozent) vorweisen.

Verkäufe weltweit, nach Herstellern
Verkäufe weltweit, nach Herstellern
Hewlett-Packards Wachstum lag mit 15,5 Prozent nur knapp über dem des Gesamtmarktes - während IBM immerhin 17,5 Prozent mehr Geräte verkaufen konnte als im 2. Quartal 2003. Acer hingegen konnte gleich 30,9 Prozent zulegen - und damit mehr als jeder andere Hersteller. Der Marktanteil Acers stieg allerdings nur leicht von 2,6 auf 3 Prozent.

Die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) erzielten ein 15,5- prozentiges Wachstum.  (ad)


Verwandte Artikel:
Gartner: Deutscher PC-Markt wächst um 8,8 Prozent   
(05.05.2004, https://glm.io/31144 )
Gartner: 3,4 Prozent Wachstum im deutschen PC-Markt   
(31.10.2003, https://glm.io/28249 )
Notebook-Verkäufe gehen durch die Decke   
(17.10.2003, https://glm.io/27994 )
Weltweiter PC-Absatz steigt um 14,1 Prozent   
(16.10.2003, https://glm.io/27982 )
Licht am Ende des Tunnels: Wachstum im PC-Markt   
(16.10.2003, https://glm.io/27967 )

Links zum Artikel:
Gartner Group (.com): http://www.gartner.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/