Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0407/32120.html    Veröffentlicht: 02.07.2004 09:40    Kurz-URL: https://glm.io/32120

Scanner CanoScan LiDE 35 mit USB 2.0: 1200 dpi für 79,- Euro

Einstiegsmodell mit automatischer Staub- und Kratzerentfernung

Canon bringt mit dem CanoScan LiDE 35 einen Scanner mit einer Auflösung von bis zu 1.200 x 2.400 dpi und 48 Bit externer Farbtiefe auf den Markt. Im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem LiDE 30, bietet er eine verbesserte automatische Staub- und Kratzerentfernung mit QARE Level 2, eine höhere Scan-Geschwindigkeit sowie eine USB-2.0-Schnittstelle.

Für den Prescan einer vollfarbigen DIN-A4-Vorlage benötigt der LiDE 35 nach Herstellerangaben ca. 9 Sekunden (reine Abtastzeit). Der Scanner bietet jetzt vier individuell konfigurierbare Scanbuttons, die das gescannte Bild beispielsweise an ein Fax- oder Mailprogramm weiterleiten können.

CanoScan LiDE 35
CanoScan LiDE 35
Die neue Softwareversion QARE Level 2 versucht, nicht nur verstaubte oder verkratzte Vorlagen zu reparieren, sondern hat nun auch eine Farb-Auffrischungs- und eine Filmkorn-Entfernungsfunktion eingebaut. Der Scanner zieht seinen Strom aus der USB-Schnittstelle, ein Netzteil ist nicht erforderlich.

Treiber für Windows und MacOS sowie ArcSoft PhotoStudio und ScanSoft Omnipage SE (OCR) runden das Bild ab. Der CanoScan LiDE 35 soll ab August 2004 für 79,- Euro erhältlich sein.  (ad)


Verwandte Artikel:
CanoScan 5200F mit großer Durchlichteinheit und 2.400 dpi   
(04.05.2004, https://glm.io/31102 )
CanoScan 3000ex: 1.200-dpi-Scanner zum Einstiegspreis   
(03.05.2004, https://glm.io/31091 )
Canon-Multifunktionssystem auch für Fotodruck   
(07.01.2004, https://glm.io/29130 )
Dünner Canon Scanner mit 2400 dpi mit USB-Stromversorgung   
(25.07.2003, https://glm.io/26641 )
Neue Canon-Scanner mit USB-2.0- und Firewire-Schnittstellen   
(10.02.2003, https://glm.io/23875 )

Links zum Artikel:
Canon: http://www.canon.de/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/