Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0406/32007.html    Veröffentlicht: 28.06.2004 15:15    Kurz-URL: https://glm.io/32007

Nokia unterstützt Eclipse

Neue SDKs lassen sich auch als Eclipse-Plug-In nutzen

Nokias Software Developer Kits (SDKs) unterstützen künftig auch die freie Entwicklungsumgebung Eclipse. Den Anfang machen Nokias Developer Suite für J2ME in der Version 2.2 sowie das SDK für Nokias Mobile Server Services. Zudem können Nutzer nun jedes MIDP-Plattform-SDK von Nokia in Eclipse integrieren.

Nokia bietet diese Entwickler-Werkzeuge ab sofort kostenfrei für registrierte Mitglieder seines Forum Nokia Pro an. Im Juli 2004 sollen diese dann auch für alle anderen Mitglieder des Forum Nokia erhältlich sein.

Die Nokia Developer Suite für J2ME bietet Entwicklern das nötige Rüstzeug, um MIDP-1.0 und MIDP-2.0-Applikationen zu erstellen und zu verteilen. Sie kann als eigenständiges Programm oder als Plug-In in Borland JBuilder, IBM WebSphere, Sun ONE Studio und nun auch Eclipse genutzt werden. Damit erstellte Applikationen können dann auf den Plattformen Series 40, Series 60, Series 80 oder Series 90 eingesetzt werden.

Das Mobile Server Services SDK hingegen erlaubt die Entwicklung der entsprechenden Server-Komponenten für mobile Messaging sowie ortsabhängiger Lösungen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Neues J2ME-Entwicklerkit von Nokia   
(10.06.2003, https://glm.io/25856 )

Links zum Artikel:
Eclipse (.org): http://www.Eclipse.org
Forum Nokia (.com): http://www.forum.nokia.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/