Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0406/31957.html    Veröffentlicht: 24.06.2004 19:24    Kurz-URL: https://glm.io/31957

Knoppix 3.6 erhält freien NX-Server

NX-Technik soll Remote-Zugriff auch über langsame Leitungen erlauben

Kurt Pfeifle und Fabian Franz haben auf dem LinuxTag 2004 in Karlsruhe einen Ausblick auf die kommende Version von Knoppix 3.6 gegeben. Die neue Version soll mit einer freien NX-Server-Implementierung ausgeliefert werden. Die Technik verspricht einen effizienten Fernzugriff auf Applikations- und Terminal-Server auch bei langsamen Leitungen.

Die NX-Technik soll Zugriffe auf entfernte X11, RDP und VNC-Server beschleunigen und ist unter der GPL frei verfügbar. Auch die künftige KDE-Version soll NX-Untertützung enthalten und damit zu proprietären Lösungen wie Citrix oder Tarantella aufschließen.

Pfeifle und Franz entwickeln eine freie Implementierung des Servers unter dem Arbeitstitel "NXFree", die mit Knoppix Version 3.6 möglicherweise schon Ende Juli 2004 erscheinen soll. Der Server basiert auf den frei verfügbaren Komponenten des kommerziellen NX-Servers und wurde um ebenfalls freie Konfigurations- und Managementskripte erweitert. Auf der Client-Seite kommt die kostenlose kommerzielle Lösung der Firma NoMachine zum Einsatz, aber auch ein freier Client ist geplant.  (ji)


Verwandte Artikel:
Knoppix 3.4 steht zum Download bereit   
(04.05.2004, https://glm.io/31105 )
Knoppix bald mit KDE 3.2?   
(10.02.2004, https://glm.io/29669 )
Knoppix 3.4 auf Heft-CD   
(06.02.2004, https://glm.io/29637 )
klik: Einfache Software-Installation für Knoppix-Live-CDs   
(02.02.2004, https://glm.io/29551 )
Kann Knoppix bald auf NTFS-Partitionen schreiben?   
(12.01.2004, https://glm.io/29205 )

Links zum Artikel:
Knoppix (.org): http://www.knoppix.org
NoMachine (.com): http://www.nomachine.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/