Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0406/31593.html    Veröffentlicht: 04.06.2004 17:49    Kurz-URL: https://glm.io/31593

ASUS mit Mini-Access-Point, WLAN-Festplatte und WLAN-Karten

WLAN-Access-Point und WLAN-Karten mit 125-Mbps-Datenrate dank Broadcom-Chips

Zu den von ASUS auf der Computex 2004 vorgestellten neuen Produkten zählen unter anderem ein kleiner WLAN-Access-Point, ein 125-Mbps-WLAN-Router, ein passender, 125-Mbps-fähiger 802.11g-WLAN-Adapter und ein WLAN-Festplattengehäuse. Letzteres wurde bereits im Frühjahr für den Mai 2004 angekündigt, wird aber nun wohl erst nach der Computex ausgeliefert.

ASUS WL-HDD
ASUS WL-HDD
Das WLAN-Festplattengehäuse WL-HDD beherbergt eine beliebige 2,5-Zoll-IDE-Festplatte, auf die per 802.11b/g-WLAN (max. 54 Mbps) und per Ethernet-Anschluss zugegriffen werden kann. Dazu dient das Gerät als HTTP- und Samba-Server mit UPnP-Unterstützung und integrierter Echtzeit-Uhr, erlaubt eine verschlüsselte Übertragung (64/128 Bit WEP/WPA), die Authentifizierung einzelner Nutzer und soll leicht eingerichtet werden können. Neben einer internen Antenne verfügt das WL-HDD auch über eine externe Dipol-Antenne.

ASUS' WL-HDD soll die Festplatte automatisch selbst auf Fehler überprüfen und bei Problemen warnen. Eine Auto-Kopier-Funktion soll die Inhalte von über die USB-Schnittstelle des WL-HDD angeschlossenen USB-Laufwerken automatisch kopieren. In US-Berichten vom März 2004 hieß es, dass das Gehäuse für 150,- US-Dollar auf den Markt kommen soll, einen aktuellen Preis und Liefertermin nannte ASUS noch nicht.

ASUS WL-330g
ASUS WL-330g
Der kleine 802.11b/g-konforme WLAN-Access-Point WL-330g zählt mit Abmaßen von 8,6 x 6,2 x 1,7 cm zu den kleinsten Geräten seiner Art - es hat etwa die Abmaße eines Kartenspiels. Die zwei Diversity-Antennen des WL-330g hat ASUS im Gehäuse versteckt, damit sich die kleine Box leichter transportieren lässt. Der WL-330g unterstützt WLAN-Roaming und kann dank WDS (Wireless Distribution System) als Point-to-(Multi-)Point-fähige Bridge bzw. als WLAN-Repeater dienen, um die Reichweite eines Netzes auszudehnen. Über seinen 10/100-Mbps-Ethernet-Anschluss kann der WL-330g an ein DSL-Modem oder ein bestehendes LAN angeschlossen werden. Die Konfiguration erfolgt per Web-Browser oder Windows-Software - wie beim WL-HDD verspricht ASUS eine leichte Konfiguration und einen sicheren Betrieb dank WEP/WPA inkl. vier voreinstellbaren Schlüsseln.

ASUS WL-100GX
ASUS WL-100GX
Ebenfalls vorgestellt wurden zwei WLAN-Adapter: zum einen die 802.11b/g-WLAN-PC-Card "Asus Speedster PCMCIA Adapter WL-100GX" mit ausrichtbarer Antenne und zum anderen der ebenfalls 802.11b/g-konforme USB-2-WLAN-Adapter "Asus USB2.0 Pen-type Adapter WL-167G". Bei der PC-Card verspricht ASUS Geschwindigkeiten bis 125 Mbps - sofern zwei WL-100GX-Karten oder der WLAN-Router WL-500GX (4-Port-Hub, WDS, 2x USB 2.0 für Laufwerke, Webcams und Drucker) zum Einsatz kommen. Die hohe Geschwindigkeit ermöglicht ein Broadcom-Chipsatz mittels "Afterburner"-Technik - bei mehreren 125-Mbps-Teilnehmern wird auf den Ad-hoc-Modus umgeschaltet.

ASUS WL-167G
ASUS WL-167G
Der kompakte WL-167G für die USB-2.0-Schnittstelle schafft es zwar nicht auf diese hohe Geschwindigkeit, bietet aber immerhin 54 Mbps, eignet sich für Notebook und Desktop-PC, soll wenig CPU-Ressourcen verbrauchen und kann dank WDS als Repeater für die Netzwerkerweiterung dienen. Eine mitgelieferte Windows-Software wandelt den Rechner zum Software-Access-Point.

Preise und Verfügbarkeiten der neuen WLAN-Hardware nannte ASUS leider noch nicht.  (ck)


Verwandte Artikel:
SMC bietet sendestarke WLAN-PCI-Karten   
(01.03.2004, https://glm.io/30015 )
Netgear WG121 - USB-2.0-Adapter für 54-MBit/s-WLAN   
(08.10.2003, https://glm.io/27813 )
Hintertür in Netgears WLAN-Access-Point   
(07.06.2004, https://glm.io/31601 )
Lindy bringt flache USB-Hubs und USB-2.0-Festplattengehäuse   
(16.05.2002, https://glm.io/19831 )
Zenfone 5Z im Hands on: Interessanter Angriff auf iPhone-X-Eigenarten   
(28.02.2018, https://glm.io/133041 )

Links zum Artikel:
ASUS (.com): http://www.asus.com
ASUS Deutschland: http://www.asuscom.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/