Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0405/31490.html    Veröffentlicht: 28.05.2004 11:10    Kurz-URL: https://glm.io/31490

Viren mögen es auch in 64 Bit

Erster Virus für 64-Bit-Windows-Systeme gefunden

Wenig überraschend wurde bereits ein erster Virus entdeckt, der nur auf 64-Bit-Windows-Systemen lauffähig ist. Der von Antiviren-Herstellern gefundene Schädling Rugrat hat sich bislang kaum verbreitet und gilt vielmehr als Machbarkeitsbeispiel und zeigt, dass man auch auf diesen Systemen nicht vor derartigen Attacken sicher ist.

Der in IA64-Assembler-Code geschriebene Virus infiziert 64-Bit-Applikationen, indem er sich an entsprechende ausführbare Dateien der Art Portable Executable (PE) anhängt. Wird eine mit Rugrat infizierte Datei ausgeführt, infiziert der Unhold alle Dateien in dem entsprechenden Ordner samt der darin enthaltenen Unterverzeichnisse.

Der Wurm befällt die für 64-Bit-Intel-Prozessoren optimierte Version von Windows XP Itanium, welche vorerst nur an OEM-Kunden geliefert wurde, sowie Windows 2003 Server Datacenter und Enterprise für Itanium-Systeme. Auf anderen Windows-Systemen ist der Wurm nicht lauffähig. Die Anbieter von Antiviren-Lösungen haben ihre Signaturdateien bereits aktualisiert oder planen dies.  (ip)


Verwandte Artikel:
Pyeongchang: Olympic Destroyer ist eine lernende Malware   
(14.02.2018, https://glm.io/132772 )
Tool zeigt neuartigen Speicherschutz von 64-Bit-Desktop-CPUs   
(16.03.2004, https://glm.io/30291 )
Würmer schaden europäischen ISPs   
(28.05.2004, https://glm.io/31484 )
Antivirus: Windows-Defender soll Scareware automatisch entfernen   
(01.02.2018, https://glm.io/132526 )
Skygofree: Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner   
(16.01.2018, https://glm.io/132197 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/