Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0405/31178.html    Veröffentlicht: 07.05.2004 09:46    Kurz-URL: https://glm.io/31178

Modding: Thermaltake bringt Speicherbausteine zum Leuchten

Speicherkühlrippen mit eingebauter LED-Lichtorgel

Wer sein Rechnerinnenleben zum Leuchten bringen will, kann dies auf vielfältige Weise mit Röhren, Lüfterbeleuchtungen, Einzel-LEDs, fluoreszierenden Flüssigkeiten in Wasserkühlungen, Schwarzlicht und nun auch mit Speicherkühlrippen arrangieren.

Der taiwanesische Anbieter Thermaltake bringt entsprechende Bauteile zum Aufklipsen auf Speicherriegel auf den Markt. Die TrueLight Heat Spreader sind aus Aluminium und sollen außer der Kühlung auch noch mit den eingebauten fünf LEDs in blauer Farbe für ein Lichterspiel sorgen.

Thermaltake TrueLight Heat Spreader
Thermaltake TrueLight Heat Spreader
Dank der mitgelieferten Kontrolleinrichtung, die als PCI-Slotblech im Rechner verankert wird, kann man die Blinkreihenfolge der LEDs kontrollieren. Das Set soll auf alle Standard-DDR- und SDRAM-Module passen. Der Kühlkörper hat die Außenmaße von 133,8 x 26,8 x 2,7 mm.

TrueLight-Heat-Spreader-Set
TrueLight-Heat-Spreader-Set
Das Set soll im Juli 2004 auf den Markt kommen. Preise nannte Thermaltake noch nicht.  (ad)


Verwandte Artikel:
Zigarettenanzünder fürs Gehäuse, USB-Vibrator für die Hand   
(02.04.2004, https://glm.io/30649 )
USB-Quietsche-Entchen gegen FireWire-Dino   
(04.03.2004, https://glm.io/30093 )
Aus GeForceFX 5900 wird 5950 per BIOS-Flash   
(12.01.2004, https://glm.io/29214 )
Antec bringt USB-Leuchtstäbe zum "Display-Modden"   
(27.05.2003, https://glm.io/25679 )

Links zum Artikel:
Thermaltake (.com): http://www.thermaltake.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/