Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0404/30774.html    Veröffentlicht: 13.04.2004 17:01    Kurz-URL: https://glm.io/30774

IBM verkauft PowerPC 400

AMCC kauft Embedded-Prozessor von IBM für 227 Millionen US-Dollar

Applied Micro Circuits (AMCC) übernimmt die Rechte an IBMs Prozessor-Reihe PowerPC 400, wie beide Unternehmen jetzt bekannt gaben. Die Embedded-Prozessoren werden vor allem als Bausteine in applikationsspezifischen Systemen in den Bereichen, Kommunikation, Datenspeicherung und Imaging-Applikationen eingesetzt.

IBM wird die Prozessoren aber weiterhin für AMCC fertigen, wobei AMCC auch Zugriff auf IBMs CMOS-Prozess und Design-Methoden für Systems-on-a-Chip-Systeme (SoC) erhält. IBM will aber auch seinerseits die PowerPC-400-Serie weiterentwickeln und in Produkten einsetzen.

AMCC erwirbt neben einer Lizenz für die Power-Architektur auch die Rechte an den PowerPC-400-Chips für insgesamt 227 Millionen US-Dollar in bar. Das Unternehmen will durch den Zukauf sein Portfolio bestehend aus WAN- und Storage-ICs erweitern. Während AMCC vor allem dafür sorgen soll, dass die Power-Architektur im Embedded-Bereich zum Einsatz kommt, will sich IBM stärker auf speziell angepasste Chips und Dienstleistungen konzentrieren. IBM behält auch die PowerPC-600-Serie.  (ji)


Verwandte Artikel:
VIA-Eden-Prozessor mit 1 GHz und ohne CPU-Lüfter   
(10.02.2004, https://glm.io/29673 )
Stromsparende PowerPC-Prozessoren von Motorola   
(23.02.2004, https://glm.io/29901 )
IBM: Watson wird in CIMON ins All geschossen   
(26.02.2018, https://glm.io/133005 )
Kollaborationssoftware: IBM ersetzt E-Mails durch Slack   
(26.02.2018, https://glm.io/132990 )
IBM Spectrum NAS: NAS-Software ist klein und leicht installierbar   
(21.02.2018, https://glm.io/132905 )

Links zum Artikel:
Applied Micro Circuits Corporation (.com): http://www.amcc.com
IBM (.com): http://www.ibm.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/