Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0404/30737.html    Veröffentlicht: 08.04.2004 09:46    Kurz-URL: https://glm.io/30737

Videospielende Chirurgen machen weniger Fehler bei der OP

27 Prozent schneller als nichtspielende Kollegen

Bereits eine ganze Reihe von Studien hat versucht zu belegen, dass Videospiele durchaus positive Auswirkungen auf persönliche Fähigkeiten wie etwa Koordinationsvermögen und Auffassungsgabe nehmen können. Eine jetzt vom Beth Israel Medical Center und der Iowa State University öffentlich gemachte Studie geht aber noch einen ganzen Schritt weiter: Laut den Untersuchungsergebnissen der Forscher würden Chirurgen, die begeisterte Videospieler sind, deutlich schneller und korrekter arbeiten als ihre Kollegen.

Wie ABC News berichtet, hätte die Untersuchung bei Fachärzten der Laparoskopie ergeben, dass Chirurgen, die mindestens drei Stunden pro Woche vor der Spielekonsole verbringen, 37 Prozent weniger Fehler machen würden. Auch seien die spielenden Ärzte deutlich schneller: Im Schnitt bräuchten sie 27 Prozent weniger Zeit für die notwendigen Operationen.

Bei der Laparoskopie, die auch als "Knopflochchirurgie" bekannt ist, handelt es sich um ein Verfahren, dass vor allem bei Operationen im Bauchraum angewendet wird. Optische Geräte und kleine Instrumente werden durch mehrere winzige Einstiche mit hülsenartigen Instrumenten in die Bauchhöhle eingeführt. Ein großer Bauchschnitt ist somit nicht notwendig, die Aufenthaltszeit im Krankenhaus wird erheblich verkürzt.

Für die Studie wurden laut ABC insgesamt 33 Ärzte sowie zahlreiche Assistenten im Zeitraum vom Mai bis August 2003 beobachtet. Für Dr. James Rosser vom Beth Israel Medical Center ist das Ergebnis der Untersuchung keine Überraschung: Bei der Laparoskopie müsse man mit sehr viel Fingerspitzengefühl die Instrumente lenken und an ihr richtiges Ziel bringen - ganz so, wie es beispielsweise auch bei einem Geschicklichkeitsspiel wie Super Monkeyball der Fall sei.  (tw)


Verwandte Artikel:
Sind Frauen über 40 die wahren Online-Zocker?   
(12.02.2004, https://glm.io/29722 )
Prognose: Mobile Spiele werden ein Milliardenmarkt in Europa   
(07.11.2003, https://glm.io/28382 )
Deutschland ist Europas größter Markt für Online-Gaming   
(25.02.2003, https://glm.io/24151 )
Bei Computergames scheiden sich die Geister   
(17.10.2000, https://glm.io/10319 )
Studie: 14 Millionen verkaufte Konsolen in Europa in 2002   
(07.09.2000, https://glm.io/9655 )

Links zum Artikel:
ABCNews (.com): http://www.abcnews.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/