Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0403/30561.html    Veröffentlicht: 29.03.2004 13:24    Kurz-URL: https://glm.io/30561

Google: Personalisierte Suche und Web-Beobachtungsfunktion

Zwei neue Dienste bei Google im offiziellen Beta-Test

Mit einer personalisierten Suche und einer Web-Beobachtungsfunktion startet Google zwei neue Dienste, die sich beide im Beta-Stadium befinden. Mit der personalisierten Suche werden gefundene Ergebnisse auf einzustellende Interessengebiete eingegrenzt. Der Dienst "Web Alerts" benachrichtigt einen per E-Mail, sobald Google zu einem bestimmten Thema Neues im Internet entdeckt.

Bei der personalisierten Suche von Google werden vorher ausgewählte Interessengebiete bei einer Suchanfrage berücksichtigt, so dass gefundene Ergebnisse gemäß den vorgenommenen Einstellungen neu geordnet werden. Das soll die Genauigkeit der Suchergebnisse zusätzlich verbessern, indem Anfragen auf bestimmte Bereiche begrenzt werden.

Die an die gewählten Interessengebiete angepassten Suchergebnisse können nachträglich über einen Schieberegler in der Seite beeinflusst werden, um den Einfluss der gewählten Kategorien festzulegen. Mit entsprechenden Icons kennzeichnet Google personalisierte Suchergebnisse, wobei die gewählten Einstellungen in einer Cookie-Datei auf dem Rechner des Nutzers abgelegt werden.

Über die Funktion Web Alerts wird man per E-Mail informiert, sobald neue Suchergebnisse zu einem frei wählbaren Thema gefunden wurden. Dabei berücksichtigt die Funktion die 20 besten Ergebnisse der Websuche sowie die 10 Top-Nachrichten von Google-News zu den eingegebenen Begriffen. Damit kann man sich etwa über einen Industriezweig informieren oder einfach nur neue Webseiten zu einem bestimmten Thema suchen lassen. Ferner erfährt man so, wenn andere Nutzer auf die eigene Homepage einen Link gesetzt haben.

Nach der Anmeldung und Eintragung der entsprechenden E-Mail-Adresse muss die Benachrichtigung per E-Mail-Antwort bestätigt werden. Benötigt man die Benachrichtigung nicht mehr, kann man diese jederzeit deaktivieren. Die Bearbeitung eines Web-Alerts ist hingegen nicht möglich, so dass dazu die bestehende Benachrichtigung gelöscht und eine neue angelegt werden muss. Bereits seit längerer Zeit bietet Indigo Stream Technologies mit "Google Alert" einen vergleichbaren Service an, für den man sich jedoch im Unterschied zur Google-Lösung registrieren muss.

Sowohl die Web Alerts als auch die personalisierte Suche von Google befinden sich noch im Beta-Stadium.  (ip)


Verwandte Artikel:
Microsoft: Verbesserte künstliche Intelligenz in der Azure-Cloud   
(02.03.2018, https://glm.io/133117 )
Bildersuche: Google entfernt Direktlink auf Fotos   
(16.02.2018, https://glm.io/132823 )
Song Maker: Google präsentiert einfach zu bedienende Musiksoftware   
(02.03.2018, https://glm.io/133106 )
iOS und Android: Google veröffentlicht Dart 2.0 und Flutter-Beta   
(28.02.2018, https://glm.io/133050 )
Bundesgerichtshof: Suchmaschinen müssen Inhalte nicht vorab prüfen   
(27.02.2018, https://glm.io/133032 )

Links zum Artikel:
Google: http://www.google.de
Google (.com): http://www.google.com/en
Google - Personalized (.com): http://labs.google.com/personalized
Google - Web Alerts (.com): http://www.google.com/webalerts

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/