Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0403/30542.html    Veröffentlicht: 26.03.2004 10:31    Kurz-URL: https://glm.io/30542

Psychotoxic: Ungewöhnlicher Shooter kommt im Juni 2004

Nuclear Vision schließt Publishing-Abkommen mit Vidis

Nachdem CDV Mitte 2003 in arge Finanznöte geriet, sah es schlecht aus für den von Nuclear Vision entwickelten Ego-Shooter Psychotoxic - das Spiel gehörte zu den Projekten, denen CDV den Geldhahn zudrehte. Die Entwickler konnten allerdings mit CDV eine außergerichtliche Einigung erzielen, setzten die Arbeiten an dem Spiel fort und haben nun mit Vidis auch einen neuen Publisher für Deutschland gefunden.

Vidis, die unter anderem den Strategie-Titel UFO: Aftermath in Deutschland veröffentlichten, wollen Psychotoxic für PC nun Ende Juni 2004 auf den Markt bringen.

Psychotoxic
Psychotoxic
Psychotoxic spielt in New York im Jahr 2020. Die Ausgangsbedingungen sind recht düster: Man erwartet die Ankunft des vierten und letzten apokalyptischen Reiters, der das Ende der Menschheit einläuten könnte. In der Rolle der Heldin Angie hat der Spieler die Aufgabe, diese böse Bedrohung zurückzuschlagen. Da Angie zur Hälfte ein Engel ist, kann sie auf eine Reihe übernatürlicher Kräfte zurückgreifen, in das Gedächtnis ihrer Feinde eindringen und die Gesetze der Schwerkraft vorübergehend außer Gefecht setzen. Sollte das nicht ausreichen, stehen aber auch noch eine Reihe von insgesamt 23 Schusswaffen wie Revolver und Pumpgun zur Auswahl.

Weitere Infos zu Psychotoxic sind in der Golem.de-Vorberichterstattung zu finden.  (tw)


Verwandte Artikel:
Ungewöhnlicher Shooter Psychotoxic erscheint nun doch   
(09.12.2003, https://glm.io/28857 )
CDV: Weitere Spiele eingestellt und verschoben   
(17.10.2003, https://glm.io/28013 )
Spieletest: Korea - Forgotten Conflict   
(17.12.2003, https://glm.io/28919 )
SOS: Pubg plus Dschungelcamp   
(24.01.2018, https://glm.io/132351 )
Gaming: Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport   
(22.01.2018, https://glm.io/132296 )

Links zum Artikel:
Nuclearvision: http://www.nuclearvision.de/
Vidis (.com): http://www.vidis.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/